TUI Cruises: Fünf Starts im Hafen von Palma

Kreuzfahrtunternehmen brachte Katalog heraus. Buchungen ab 1. September

|

Einen neuen Gast wird der Hafen von Palma im kommenden Jahr beherbergen. Das vor Kurzem gegründete Unternehmen TUI Cruises, ein Gemeinschaftsprojekt der TUI AG und der Royal Caribbean Cruises, hat jetzt den Katalog für sein erstes Schiff auf den Markt gebracht. Ab dem 1. September können Kreuzfahrten gebucht werden, die erste Reise startet am 20. Mai 2009.

In den Anfangsmonaten ist das Schiff im Norden unterwegs. Von Hamburg aus startet es dann am 11. September Richtung Mittelmeer und wird am 20. September morgens um fünf erstmals im Hafen von Palma eintreffen. In Palma beginnen zunächst vier zehntägige Reisen durch das westliche Mittelmeer ("Mediterrane Leichtigkeit"). Die Route: Palamós (Barcelona), Marseille, Villefranche (Nizza), Ajaccio (Korsika), Civitavecchia (Rom), Neapel, Palermo (Sizilien), Cagliari (Sardinien), dann ein Seetag und zurück nach Palma. Der Preis für die Reise: ab 2039 Euro in einer Zwei-Bett-Balkonkabine.

Am 30. Oktober 2009 läuft das Schiff dann zum vorerst letzten Mal aus Palmas Hafen aus, es geht auf die Transatlantiktour nach Santo Domingo (Dominikanische Republik). Von dort kehrt das Schiff am 9. April 2010 nach Mallorca zurück. Weitere Pläne sind noch nicht bekannt (siehe auch das Interview mit TUI-Cruises-Chef Richard Vogel auf dieser Seite).

TUI Cruises scheint gut aufgestellt. Nur etwas Wesentliches fehlt bisher noch: das Schiff. Aber auch das ist längst geregelt. Denn TUI Cruises hat von Celebrity Cruises die "MS Galaxy" gekauft, die in den nächsten Monaten noch unter ihrem bisherigen Namen auf den Weltmeeren kreuzt. Ab März soll das 1996 von der Meyer-Werft in Papenburg gebaute Schiff dann umgebaut werden. Wo das geschieht, steht noch nicht hundertprozentig fest. Am 15. Mai wird "Galaxy", dann unter neuem Namen, zu ihrer Taufe im Hamburger Hafen sein.

Das Schiff ist 263'9 Meter lang und 32'2 Meter breit, verfügt über 974 Passagierkabinen, davon 430 mit Balkon. Durch den Umbau soll das Vier-Sterne-Plus-Schiff den Bedürfnissen deutschsprachiger Gäste und dem TUI-Cruises-Konzept angepasst werden, so das Unternehmen. Es werde durch "Weite" bestechen. Dem Vernehmen nach zeichnen großzügige Deckflächen sowie geräumige Balkone und Kabinen das architektonische Schiffskonzept aus.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.