Rettungsaktionen in Höhle und an Klippen

Mallorcas Bergwacht hat derzeit viel Arbeit

Gleich mehrfach musste Mallorcas Bergwacht in den vergangenen Tagen ausrücken und unvorsichtige Wandersleute aus misslicher Lage befreien. In einer Höhle bei Santanyí stürzte am Samstag ein 56 Jahre alter deutscher Tourist und musste gerettet werden. Der Mann kam mit einer stark blutenden Kopfwunde ins Krankenhaus.

An der Klippe des Cap Blanc in Llucmajor derweil verunglückte am Sonntagmittag ein tschechischer Urlauber bei dem Versuch, zum Meer hinabzusteigen. Die Rettungskräfte hatten Mühe, den Mann in dem schwer zugänglichen Gelände zu bergen. Er hatte sich am Knöchel verletzt – ebenso wie ein Klettersportler, der in einer Schlucht in Deià unterwegs war. In beiden Fällen kamen Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Zum Thema

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.