Real Mallorca: Zwei Neue zum Nulltarif

Mit insgesamt vier Neuzugängen geht Real Mallorca in die Trainingslager nach Schweden und Holland.

410

14. Juli – Mit 24 Spielern ist Real Mallorca am Dienstag in die Saisonvorbereitung nach Schweden gestartet. Im Reisegepäck hatte Trainer Michael Laudrup insgesamt vier Neuverpflichtungen, die alle zum Nulltarif an den Verein gebunden werden konnten. Gekostet haben sie allesamt nichts, der sportliche Wert ist allerdings noch offen. Erste Aufschlüsse bringt das Turnier in Stockholm.

Nach dem Israeli Tomer Hemed von Maccabi Haifa und Torhüter Joan Catalayud von Hércules Alicante hat der Klub in der vergangenen Woche zwei Verteidiger verpflichtet, den Holländer Gianni Zuiverloon und den Uruguayer Pablo Cáceres.

Zuiverloon kommt aus der zweiten englischen Liga, der Football League Championship, von Ipswich Town. Der Verteidiger hat einen Vertrag für drei Jahre unterschrieben. Nach dem ersten Training am Montag erzählte Zuiverloon über seine Gründe, nach Mallorca zu wechseln. Real-Kicker Jonathan de Guzman sei ein Freund von ihm, man habe viel miteinander gesprochen. Er fühle sich privilegiert, auf Mallorca und in der spanischen Primera División zu spielen.

Pablo Cáceres stand vorher in Diensten des argentinischen Erstligisten Club Atlético Tigre, bekam dort allerdings zuletzt kaum Einsätze. Sich selbst bezeichnet der 26-Jährige als „intelligenten Außenverteidiger”. Noch immer fehlt allerdings ein Stürmer, vor allem wenn Pierre Webó gehen sollte. Laudrup möchte den Kameruner gerne halten. Allerdings will der einen Dreijahresvertrag. Bei einem Salär von rund einer Million ist das für den schuldengeplagten Verein schwer zu stemmen. Außerdem würde Webó, dessen Vertrag nach der Saison ausläuft, jetzt noch bis zu drei Millionen Euro bringen. Wenn die ein Verein bereit ist zu bezahlen, ist der Kameruner mit Sicherheit weg.

Außerdem stehen Chori Castro und Iván Ramis zum Verkauf. Laudrup vertraut aber darauf, das bekräftigte er in einer Pressekonferenz, dass er noch drei, vier Neuzugänge bekommt, vor allem in der Offensive. Kosten dürfen die aber nichts, das weiß auch der Däne.

Was die bisherigen Schnäppchen auf dem Transfermarkt sportlich wert sind, kann Laudrup jetzt unter anderem bei der Stockholm Football Trophy testen. Dort ging es am Mittwoch gegen den schwedischen Erstligisten Hammarby (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet). Am Donnerstag steht das zweite Spiel gegen den englischen Zweitligisten Leicester City an, derzeit trainiert vom schwedischen Trainer Sven-Göran Eriksson, der auch Organisator des Turniers ist. Am Dienstag, 19. Juli, wird die Mannschaft wie im vergangenen Jahr nach Holland reisen und in Oosterbeek ein Trainingslager mit fünf Testspielen bestreiten.

Der japanische Stürmer Aki ist derweil Star eines Werbefilms des Vereins geworden. Gemeinsam mit Torwart Dudu Aouate wirbt er für den Klub und um mehr Fanunterstützung. „Sie haben eine Weltreise gemacht, um zu Real Mallorca zu kommen. Du hast es vor der Tür.” zap

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.