Skinheads-Randale

Neun Festnahmen an der Playa de Palma

410

Eine Gruppe von Skinheads aus Deutschland und Österreich hat für Aufruhr im Bierkönig an der "Schinkenstraße" in El Arenal gesorgt. Mitten im Lokal sollen die angetrunkenen Neonazis in der Nacht zum Mittwoch einen 43-jährigen Kellner aus Nigeria angepöbelt und verprügelt haben. Außerdem zerschlugen die Jugendlichen Bierkrüge, warfen Barhocker zu Boden und belästigten die Gäste.

Bereits gegen 21.30 Uhr war es am selben Ort zu einem Zwischenfall gekommen, als die Skinheads Pfefferspray versprühten. Der Bierkönig musste deswegen evakuiert werden und blieb etwa zwei Stunden lang ohne Gäste. Erst gegen Mitternacht wurde wieder geöffnet.

Als die Schlägertruppe später zurückkehrte, verständigte der Geschäftsführer die Nationalpolizei, die in großer Mannschaftsstärke anrückte. Ein Teil der Skinheads tauchte im Publikum unter, die neun aggressivsten Schläger konnten jedoch identifiziert und festgenommen werden. Es handelt sich um acht Deutsche im Alter zwischen 19 und 24 Jahren sowie um einen 24-jährigen Österreicher. Die Männer wurden in Haft genommen und müssen sich nun vor einem Untersuchungsrichter in Palma verantworten.

Bereits am Montag soll es an der Playa zu Auseinandersetzungen zwischen der gewalttätigen Gruppe und afrikanischen Straßenhändlern gekommen sein. Danach flüchteten die Jugendlichen vor der Polizei und verschwanden im Bierkönig, wo es zu ersten Konflikten mit den Gästen kam. Die Gruppe soll insgesamt bis zu 20 Mitglieder zählen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.