Golf: Im Sommer wird gespart

Voll im Trend: Mallorcas Golfplätze locken Spieler noch bis Ende August mit den verschiedensten Angeboten. MM-Service: Ein Überblick, wo, wann und wie man günstiger über die Fairways ziehen kann

|
410

, 28. Juli – Schon mehr als 1800 Golfer haben in den vergangenen Wochen mit MM günstiger gegolft: ie nutzten das MM-Sommer-Special auf dem Platz von Golf de Andratx in Camp de Mar. Wer dort bei Abholung der Scorekarte eine aktuelle MM-Ausgabe abgibt, der spielt die Runde für 60 Euro – und hat einige Zusatzleistungen inklusive.

Die Initiative von MM und Golf de Andratx ist zwar vielleicht die interessanteste Spar-Aktion, die sich derzeit auf mallorquinischen Golfplätzen finden lässt, aber nicht die einzige. Viele Clubs auf der Insel bieten noch bis Ende August spezielle Raten an. Anders als in Deutschland, wo man sich auf den Plätzen über die auch im Sommer oft seltenen Sonnenstrahlen freut, ist es vielen Golfern auf der Insel in diesen Tagen einfach zu heiß, um ihren Lieblingssport regelmäßig zu betreiben. Angebote sollen sie auf die Fairways locken.

MM hat sich umgehört, welche Angebote derzeit aktuell sind.
Auf den Plätzen von Marriott Son Antem spielt man ab 12 Uhr für 49, 59 oder 69 Euro, je nachdem, ob man einen Trolley, Elektro-Trolley oder das Golfcar nimmt. Zwei Personen zahlen ein gemeinsames Greenfee von 99 Euro (inklusive Golfcar).

Golf Maioris: Hier gibt es verschiedene Offerten. So kosten neun Loch beispielsweise 30 Euro, wer nach 16 Uhr spielen will, ist bei der Variante „Twilight” mit 45 Euro dabei und kann golfen, solange es hell ist. Ein Erwachsener, der sich 18 Loch ab 10.30 Uhr vornimmt, darf ein Kind oder Jugendlichen (bis 21 Jahre) mitnehmen und zahlt insgesamt 72 Euro. Ebenfalls 72 Euro kostet „2 for 1” von 12 bis 16 Uhr.

Die Arabella-Plätze Son Muntaner und Son Quint bewerben den „Early Bird”. Golfer, die zwischen 7 und 8 Uhr zu 18 Loch starten, zahlen 75 (Son Muntaner) oder 65 Euro (Son Quint), Car inklusive. Für die ganz Harten gibt es auf den beiden Plätzen und in Son Vida den Tarif „Hot Hours”: 12 bis 16.59 Uhr, 30 Euro. Und dann auch noch den „Sundowner”, der ebenfalls auch in Son Vida gilt. Neun Loch ab 17.30 Uhr. Son Muntaner 55, Son Quint und Son Vida je 50 Euro.

Nicht nur bis Ende August, sondern bis zum 15. September gilt für Pula ein Sondertarif: 18 Loch 50 Euro.
Im Golf-Park Puntiró kosten neun Loch 40 Euro, 18 Loch 60 Euro. Für Gruppen interessant: Ein Flight zahlt ab 15 Uhr 100 Euro. Egal, ob der Flight aus zwei, drei oder vier Personen besteht.

Capdepera Golf nimmt für das 18-Loch-Greenfee bis Ende August 49'50 Euro.
Auf der Anlage von Golf Poniente gibt es bis Ende August 30 Prozent auf den Greenfee-Preis (normal 88 Euro). Golf Santa Ponça I vergünstigt die Preise für viele Urlauber in den Hotels der Zone um 20 Prozent. Normales Greenfee kostet bis Ende September 88 Euro. In Canyamel zahlt man derzeit 65 Euro.

Auf dem Platz von Son Gual kosten 18 Loch ab 15.30 Uhr 85 Euro, sonst 120 Euro.
Bendinat, Son Termens, Pollença, Alcanada, Son Servera und Vall d'Or gaben auf MM-Anfrage an, keine speziellen Sommer-Offerten aufgelegt zu haben.
Wann man wo, mit wem und um welche Uhrzeit golfen will, sollte also unter finanziellen Erwägungen genau bedacht werden. Zumal der Trend zu speziellen Angeboten immer stärker zu werden scheint. Das meint zumindest Michael Hellwig, Manager des Golf-Parks Puntiró. „Ich habe das Gefühl, dass es in diesem Jahr extrem viele verschiedene Angebote gibt. Das lässt sich ja schon daran ablesen, dass die Federation im Internet eine eigene Unterseite angelegt hat, auf die die Clubs ihre Angebote einstellen können. Daran sieht man doch, dass das ein Thema ist.” Die „Federació Balear de Golf” findet man im Netz unter www.fbgolf.com.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.