Beinahe-Katastrophe

18 Verletzte bei Busunfall

410

12. August – Glimpflich ist ein Unfall am Donnerstagmorgen im Inselosten ausgegangen. Ein mit 32 Passagieren besetzter Bus war auf der Landstraße nach s'Illot (Manacor) umgekippt. 18 Personen wurden verletzt, drei von ihnen schwer. Laut Polizei schwebt aber niemand in Lebensgefahr.

Der 59 Jahre alte Busfahrer hatte sich plötzlich unwohl gefühlt und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. An Bord befanden sich deutsche, spanische und italienische Touristen, die auf dem Weg vom Flughafen zu ihren Hotels waren. Die drei Schwerverletzten sind der Busfahrer, ein 16 Jahre alter Deutscher und ein 27 Jahre alter Italiener.

Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Unfall erforderte den Einsatz von Polizei, Feuerwehr und mehreren Rettungswagen. Ein Kran musste den völlig zerstörten Bus von der Fahrbahn heben. Laut Polizei war das Fahrzeug nach dem Umkippen acht Meter weit gerutscht, was auf eine nur geringe Geschwindigkeit schließen lasse.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.