GSG 9 übt vor Mallorcas Küste

Spezialeinheiten aus sieben Ländern simulieren Anti-Terror-Einsatz

| Kommentieren

An der Anti-Terrorübung vor Mallorcas Küste beteiligten sich auch 40 GSG9-Elitepolizisten aus Deutschland. Foto: Jonas Martiny

210 Elitepolizisten aus sieben Ländern haben am Freitag an einer Anti-Terrorübung vor Mallorcas Küste teilgenommen. In deren Rahmen wurde die Entführung einer Fähre samt Geiselnahme simuliert.

Auf der Höhe von Andratx näherten sich dem Acciona-Schiff acht Hubschrauber und mehrere Schnellboote - an Bord Spezialkräfte der GSG 9 sowie Eliteeinheiten aus Spanien, Frankreich, Dänemark, den Niederlanden und Belgien.

Nach etwa 45 Minuten hatten sie das Schiff unter ihre Kontrolle gebracht. Die Übung ist Teil der internationalen Kooperation im sogenannten "Atlas-Verbund", mit dem die Europäische Union die Zusammenarbeit der einzelnen Polizei-Spezialeinheiten zur Terrorabwehr verbessern möchte.

Schlagworte »

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.