Urlauber zwischen Müllbergen: Demo des GOB vor dem Balearen-Parlament.

0

Grünes Licht für Müllimporte nach Mallorca: Zu Wochenbeginn hat die EU-Kommission in Brüssel dazu nun offiziell ihre Zustimmung gegeben. Die Anlage Son Reus erfülle alle Voraussetzungen, unter anderem erzeuge sie mit der Verbrennung auch Energie, heißt es dazu.

Zwei Tage später hat das Balearenparlament ebenfalls zu Gunsten der Müllimporte abgestimmt, allerdings nur mit den Stimmen der Volkspartei PP. Argument der Befürworter: So könne der Betreiber Tirme die Müllgebühren für die Verbraucher niedrig halten.

In Zukunft darf somit auch mit Segen aus Brüssel Abfall aus dem Ausland auf die Baleareninsel transportiert werden. Vorrangiges Ziel der Maßnahme, die im Vorfeld für heftige Diskussionen und öffentliche Kritik gesorgt hatte: die bislang ungenutzten Kapazitäten der Verbrennungsanlage Son Reus künftig auszuschöpfen.

Ähnliche Nachrichten

Die ersten Abfall-Anlieferungen sind bereits für Anfang des Jahres 2013 vorgesehen. Die Opposition im Balearenparlament sowie die Umweltorganisation GOB fürchtet, dass Mallorca der "Mülleimer Europas" werden könne. Die Umweltaktivisten demonstrierten vor dem Parlament als Touristen, die zwischen Müllbeuteln ein Sonnenbad nehmen.