Laura bringt den Frühling nach Mallorca

Winter verabschiedet sich mit Nieselregen

Frühlingsmädchen in der Tageszeitung "Ultima Hora": Laura Sophie Breuning.

Frühlingsmädchen in der Tageszeitung "Ultima Hora": Laura Sophie Breuning.

Foto: Foto: Click (Pedro Prieto)

Der Winter verabschiedet sich am Mittwochmorgen mit Nieselregen. Der Frühling, der um exakt 12.02 Uhr beginnt, verspricht Tageshöchsttemperaturen bis 16 Grad. Die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" stimmt ihre Leser mit einem Blumenmädchen aus Mallorca auf die neue Jahreszeit ein. Der Clou: Es ist ein deutsches Fotomodell.

Laura Sophie Breuning erblickte vor 19 Jahren in Buchen bei Stuttgart das Licht der Welt, kam aber bereits als Dreijährige nach Mallorca, wo sie eine spanische Schule absolvierte. Die junge Frau, die derzeit bei einer Eventagentur arbeitet, spricht neben Deutsch auch Spanisch, Katalanisch, Englisch.

Wie jedes Jahr porträtiert die spanische Tageszeitung "Ultima Hora" den Frühlingsbeginn mit einem mallorquinischen Mädchen in einem Meer aus Blumen. In diesem Jahr ist es eine Mallorquinerin mit deutschen Wurzeln.

Wettermäßig beginnt die neue Jahreszeit nicht so strahlend, wie man erwarten würde. Am Morgen waren die Straßen noch nass vom Regen, in den Tramuntana-Bergen am Horizont hingen finstere Wolken. Allerdings sind die Temperaturen nach der Kältewelle der vergangenen Woche bereits recht frühlingshaft.

Sie sollen in den kommenden Tagen weiter steigen. Für Donnerstag sind bis 17 Grad vorhergesagt, am Freitag soll das Quecksilber gar auf 18 Grad steigen. Zum Wochenende kühlt es sich wieder leicht ab, auf Höchstwerte um die 16 Grad. Die Tiefstwerte liegen bei um die 10 Grad. Am Himmel wird sich ein Sonne-Wolken-Mix einstellen, ohne dass mit weiteren Niederschlägen gerechnet wird. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.