Maléns Vater sucht auf eigene Faust

15-jährige Schülerin wird seit mehr als zwei Monaten vermisst

Die Freiwilligen-Gruppe suchte zunächst in Santa Ponça. Bislang ohne Erfolg.

Die Freiwilligen-Gruppe suchte zunächst in Santa Ponça. Bislang ohne Erfolg.

Foto: Foto: Michels

Seine Tochter Malén (15) ist seit dem 2. Dezember spurlos verschwunden, jetzt organisiert Alejandro Ortiz die Suche auf eigene Faust. Das berichtet die spanische MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora". In Santa Ponça hat eine Gruppe von Freiwilligen unter Leitung von Ortiz bereits eine erste Suchaktion gestartet.

Die in dem Vermisstenfall ermittelnde Guardia Civil und die Gemeinde Calvià haben den freiwilligen Helfern grünes Licht gegeben. Maléns Mutter, die vom Vater getrennt ist und in Madrid lebt, hat unterdessen über die Nachrichtenagentur EFE einen Appell veröffentlicht. Sie bittet die Öffentlichkeit, den Fall nicht zu vergessen. "Mein Mutterherz sagt mir, dass sie noch lebt", sagte sie gegenüber der Agentur.

Malén Zoe Ortiz wurde zuletzt am 2. Dezember an einer Bushaltestelle in Magaluf in der Gemeinde Calvià gesehen. Seitdem fehlt von ihr jede Spur. Der rätselhafte Fall hat auf Mallorca große Anteilnahme ausgelöst.   

 

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.