Vier Verletzte bei Brand in Magaluf

Auslöser war offenbar fahrlässiger Umgang mir einer Spraydose

Dichte Rauchschwaden ziehen aus dem Appartmentbau in Magaluf.

Dichte Rauchschwaden ziehen aus dem Appartmentbau in Magaluf.

Foto: Foto: Vasil Vasilev
Dichte Rauchschwaden ziehen aus dem Appartmentbau in Magaluf.José Luis Vicho musste nach seiner Rettungstat im Krankenhaus behandelt werden.

Magaluf kommt nicht aus den Schlagzeilen. Bei einem Brand in der Partyhochburg im Südwesten von Mallorca erlitten drei Menschen Rauchvergiftungen, eine Person wurde verletzt. Eine junge Frau, die offenbar achtlos mit einer Spraydose und einem Feuerzeug hantierte, hatte das Feuer ausgelöst.

Um kurz nach acht Uhr morgens schlugen hohe Flammen aus der Wohnung. Rauchschwaden zogen aus dem Appartment-Gebäude. Die ersten Helfer am Ort des Geschehens waren Mitarbeiter einer Reinigungsfirma. Zwei Männer wurden dabei unfreiwillig zu heldenhaften Lebensrettern. Rafael Cortés und José Luis Vicho fingen Kinder auf, unter ihnen ein Baby von zwei Monaten. Die verzweifelten Eltern warfen den Nachwuchs aus fünf Meter Höhe vom Balkon, um ihn vor den Flammen zu retten.

Vichos verletzte sich bei der Aktion selbst und musste im Krankenhaus behandelt werden, die Kinder erlitten Rauchvergiftungen, sind aber dank des mutigen Eingreifens der Männer wohlauf. Auch die Eltern konnten von Einsatzkräften der Feuerwehr geborgen werden.

Die Verantwortliche, eine junge Frau, die in einem Pub in der Nähe des Brandortes arbeitet, war nach der Rettungsaktion nicht auffindbar. Ein Polizeisprecher sagte: "Wir gehen nicht davon aus, dass sie geflohen ist, aber wir müssen über die Geschehnisse mit ihr sprechen." Die Frau hatte offenbar mit einer Spraydose und einem Feurzeug herumgespielt und so das Feuer ausgelöst. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.