Müllchaos bleibt vorerst aus

Der für Dienstag, 22. Juli, geplante Streik findet nicht statt

Auch am Dienstag wird die Müllabfuhr in Palma im Einsatz sein.

Auch am Dienstag wird die Müllabfuhr in Palma im Einsatz sein.

Foto: Foto: Joan Torres

Das für Palma befürchtete Müllchaos ist abgewendet. Wie die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" in ihrer Online-Ausgabe meldet, sagt der Betriebsrat den angedrohten Streik ab. Geplant war, dass am Dienstag, 22. Juli, ab 0.00 Uhr bei der Müllabfuhr der Balearen-Hauptstadt die Arbeit niedergelegt wird.

Als Grund für die Absage nennt "Ultima Hora" unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld der Verhandlungen die Angst davor, dass der Streik illegal sein könnte. Die Entscheidung darüber würde ein Gericht am Dienstag um 9.30 Uhr fällen. Dann wäre der Ausstand aber schon einige Stunden im Gange. Entlassungen könnten die Folge sein. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Streik später doch noch stattfindet. Denn bisher sind die Verhandlungen zwischen Stadtwerken EMAYA und Betriebsrat ohne Ergebnis geblieben.

Auch am Donnerstag waren die Parteien ohne Einigung auseinander gegangen. EMAYA hatte den Arbeitern offenbar einen Plan zur Veränderung der Ausgestaltung von Arbeitsverträgen und Gehältern vorgelegt, der dem Betriebsrat aber nicht weit genug geht. Ferner verärgerte die Arbeiter die Forderung von EMAYA, im Gegenzug mindestens ein Jahr lang auf Streiks jeglicher Art zu verzichten.

Die Müllmänner appellierten daraufhin an den Betriebsrat, auf kein Angebot von EMAYA einzugehen. Man wolle weiter verhandeln, verlautete es aus Arbeitnehmerkreisen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.