Sonntag brachte 29 Grad auf Mallorca

Rekordverdächtiges November-Wetter

|
Ein öffentliches Thermometer zeigte am Sonntag in Palma de Mallorca 28 Grad an.

Ein öffentliches Thermometer zeigte am Sonntag in Palma de Mallorca 28 Grad an.

Foto: Foto: Miquel Ángel Cañellas

Mit Spitzentemperaturen von 29 Grad in Pollença sowie 27 Grad im Raum Calvià und am Flughafen Son Sant Joan hat Mallorca einen rekordverdächtigen Novembersonntag erlebt. Das sind zehn Grad mehr als für die Jahreszeit üblich.

Grund für die ungewöhnlichen Werte waren warme Sahara-Winde aus Nordafrika, die am Sonntagabend auch "Lehmregen" mit sich brachten. Dabei handelt es sich um Niederschläge, die mit rötlichem Wüstenstaub vermischt sind. In Andalusien oder auf den Kanaren wird das Phänomen auch als "Calima" bezeichnet. Im Sommer kann es erdrückende Hitzewellen und staubhaltigen Nebel mit sich bringen, allerdings nicht auf Mallorca und den Nachbarinseln.

Auch in den kommenden Tagen ist immer wieder Schlammregen möglich, die Temperaturen gehen aber etwas zurück. Für Montag sind 24 Grad prognostiziert, ab Dienstag sollen die Werte dann um die 20 Grad pendeln. Erwartet werden viele Wolken, mitunter aber auch sonnige Abschnitte.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.