Wieder Stein auf Auto geworfen

Fahrerin durch Steinwurf verletzt. Täter standen auf Brücke über Autobahn von Palma nach Inca

Der Stein hätte noch größeres Unglück anrichten können.

Der Stein hätte noch größeres Unglück anrichten können.

Die Serie von Steinwürfen auf Mallorca geht weiter. Am späten Freitagabend warfen zwei Personen von einer Brücke über die Autobahn Palma-Inca einen Stein auf ein fahrendes Auto. Der große Gegenstand durchschlug die Windschutzscheibe des Citroën und verfehlte die Fahrerin nur knapp.

Die Frau erlitt durch das zersplitterte Glas eine stark blutende Wunde am Arm, musste aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Den Ermittlern zufolge hatte sie Glück im Unglück.

Das Fahrzeug befand sich zum Zeitpunkt der Tat auf Höhe des Industriegebiets Son Cladera in Palma und kam aus Inca. Die Guardia Civil fahndet derzeit nach den Tätern. Vor drei Tagen war bereits ein Steinewerfer festgenommen worden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.