Sóller-Bahn fährt Mann und Hund an

Carrer Concordia, Palma de Mallorca |
Polizeibeamte kümmerten sich um den Mann und seinen Hund.

Polizeibeamte kümmerten sich um den Mann und seinen Hund.

Foto: Foto: Vasil Vasilev

Ein 49-jähriger Mann und sein Hund sind in Palma de Mallorca vom Traditionszug "Roter Blitz" angefahren worden. Der Mann spazierte mit seinem Tier in der Calle Concordia offenbar an oder auf den Gleisen entlang, hatte Kopfhörer in den Ohren und reagierte nicht auf die Signalpfeife, die der Zugführer mehrfach betätigte. Der Fahrer der Sóller-Bahn schaffte es nicht mehr, den Zug zum Stehen zu bringen. Hund und Herrchen wurden von der Bahn gerammt.

Während sich der Mann Prellungen am ganzen Körper zuzog, erlitt das Tier schwere Verletzungen. Ob es eingeschläfert werden musste, ist nicht bekannt. Ersten Ermittlungen zufolge trifft den Zugführer keine Schuld.

In der Straße, in der sich der Unfall ereignete, befinden sich die Schienen in einem Gleisbett in der Mitte der Fahrbahn. Hundebesitzer führen dort häufig ihre Tiere Gassi.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.