Bier und Champagner: Startschuss im Megapark

Platja de Palma, Mallorca |
Die Partygemeinde war schon am frühen Nachmittag in Stimmung.

Die Partygemeinde war schon am frühen Nachmittag in Stimmung.

Die Partygemeinde war schon am frühen Nachmittag in Stimmung.Tanja Tischewitsch findet: "Der Megapark bereitet Spaß und Freude."Die Mottoshirts sind aus Mallorca nicht wegzudenken.

Mit 30 Stars und Sternchen, Gesang und viel Bier hat die Ballermann-Gemeinde am Sonntag das Megapark-Opening gefeiert. Bereits am Vormittag wurden die Maßkrüge gefüllt und die langen, bunten Strohhalme in die Wodka-Mischgetränke gesteckt. Ab 14.30 Uhr dann gaben sich die Sängerinnen und Sänger, DJs, Dschungel-, DSDS- und Bachelorteilnehmer das Mikro in die Hand.

Auf dem roten Teppich sorgten unter anderem Oliver Pocher, Jürgen Drews, Jörn Schlönvoigt und Mickie Krause für Gröl- und Kreischalarm beim bierseligen Partyvölkchen. "Hier im Megapark zu sein bedeutet einfach nur Spaß und Freude", so Tanja Tischewitsch, bekannt aus dem RTL-Dschungelcamp, die in der anstehenden Party-Saison zwei Mal die Woche unter anderem mit ihrer neuen Single "Love or Money" im Megapark einheizen möchte.

Und die VIPs? Die vergnügten sich in der Bar "Privé". Im "Zwischendeck" des burgartigen Megaparks, dem in dieser Saison Nacktmodel und ebenfalls Ex-Dschungel-Kandidatin Micaela Schäfer ihren Namen geliehen hat, floss Champagner statt Bier. Die Musik war dieselbe. Auch hier kamen die Gäste in den Genuss der einschlägigen Partysongs, wie dem "Superhupen-Lied" der RTL-Autohändler Jörg und Dragan aus Köln-Worringen.

Und noch eine Neuerung gibt es dieses Jahr: Im Obergeschoss des Partytempels wurde eine Gay-Lounge eingerichtet. Mit dem "White Flamingo" will man neue Akzente setzen und der der homosexuellen Gemeinde eine Ort zum Feiern geben, ganz unter den Farben des Regenbogens. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.