Einbrüche in Peguera

Peguera, Calvià, Mallorca |
Das schwere Sicherheitsglas wurde eingeschlagen.

Das schwere Sicherheitsglas wurde eingeschlagen.

Mehrere Einbrüche in Ladenlokale haben in Peguera für Unruhe unter Einzelhändlern und Dienstleistern gesorgt. In der Nacht von Freitag auf Samstag haben sich Einbrecher auch beim deutschen Zahnartz Dr. Michael Bauer mit martialischer Gewalt Zugang verschafft.

Das Rolltor wurde aufgebrochen und hochgeschoben, das Sicherheitsglas eingeschlagen. “Das muss einen Höllenlärm gemacht haben”, wundert sich eine Praxismitarbeiterin. Direkt gegenüber liegt ein großes Hotel, anscheinend hat dort niemand etwas bemerkt oder zumindest nicht reagiert.

Den Schaden an seiner Praxis beziffert Bauer auf rund 4000 Euro. Gestohlen wurde allerdings nichts. Fündig wurden die Einbrecher dafür im Friseurgeschäft nebenan. Dort wurden eine Haarschneidemaschine, 300 Euro, Ohrringe, ein Laptop und diverse Pflegeprodukte erbeutet.

"Alles in allem 6000 Euro", sagt Inhaberin Purificación Rodríguez. Der Sachverständige der Versicherung war bereits da, viel Hoffnung auf Entschädigung hat sie nicht. "Man hat schon einmal in einem anderen Geschäft von mir eingebrochen, damals habe ich kaum etwas zurückbekommen", sagt sie.

Rodríguez arbeitet seit 43 Jahren als Frisörin, die Gegend in Peguera hält sie nach wie vor für gut. "In jüngster Zeit wurde in Peguera vermehrt eingebrochen", sagt sie.

Das bestätigt auch die Mitarbeiterin der Zahnarztpraxis: Zwei verdächtige Personen waren bereits vor zwei Wochen unter einem Vorwand in die Praxis gekommen und hatten dort alles genau in Augenschein genommen. Die Mitarbeiterin komplentierte die beiden Herren wieder hinaus. Derzeit ermittelt die Guardia Civil Santa Ponça in dem Fall.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.