Nackt-Protest gegen Stierkampf

Pamplona |
Hier noch angezogen: Maite Carrizo will in Pamplona nackig gegen den Stierkampf protestieren.

Hier noch angezogen: Maite Carrizo will in Pamplona nackig gegen den Stierkampf protestieren. Foto: UH

Die Mallorquinerin Maite Carrizo will beim berühmtesten Stier-Spektakel Spaniens nackt gegen "Tierquälerei" protestieren. Die 34-Jährige will sich zu Beginn der San-Fermín-Feiertage vor der der Stierkampfarena in Pamplona ausziehen.

Carrizo wird nicht alleine protestieren: Rund 100 Mitstreiterinnen von "Anima Naturalis" werden es ihr gleichtun und sich nackig, dafür aber komplett mit roter Farbe beschmiert, dem Feierpublikum präsentieren.

"Ich gehe dort hin, weil ich es nicht ertragen kann, dass in diesem Land immer noch Tiere gequält und getötet werden", sagt Carrizo, die in Llucmajor lebt.

San Fermín gehört zu den größten Festen Spaniens. Berühmt geworden ist es durch die so genannten "encierros", bei denen Stiere durch eine enge Straße getrieben werden. Für Besucher gilt es als Mutprobe, vor den Tieren herzulaufen. Dabei kommt es immer wieder zu schweren bis tödlichen Verletzungen. (zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.