Delfine in Küstennähe belasten Fischerei

Mallorca |
Eine Gruppe von Delfinen vor der Küste von Mallorca.

Eine Gruppe von Delfinen vor der Küste von Mallorca.

Foto: Balearen-Regierung

Sie sind schön anzusehen und auf touristischen Bootsausflügen ein Highlight. Doch die Delfine, die vermehrt an Mallorcas Küsten auftauchen, machen der Fischerei zu schaffen.

Vor allem in den Buchten von Palma und in Cala Bona zeigen sich die beliebten Säugetiere immer häufiger. Für die Fischer, die es auf Meerbarben und andere kleine Fische abgesehen haben, bedeuten sie direkte Konkurrenz - statt ins Netz zu gehen, landen immer mehr Tiere in den Mägen der Delfine. Und selbst bereits gefangene Fische werden oft von Flipper und Co. weggeschnappt.

In den sozialen Netzwerken beschweren sich immer mehr Fischer über die Entwicklung, die Balearen-Regierung hat verlauten lassen, über die Sorgen des Sektors Bescheid zu wissen. Es sei schwierig, eine ausgewogene Lösung zwischen den lokalen Fischern und den unter Schutz stehenden Delfinen zu erreichen. 

Von Grund auf neu ist das Problem nicht, in diesem Jahr habe es sich jedoch immer weiter zur Küsten hin ausgebreitet. "Jeden Tag, an dem wir ausfahren, sehen wir Delfine, auch ganz in der Nähe der Insel", berichtet ein Fischer. "Es ist nicht mehr rentabel, die Netze sind sehr teuer und die Delfine zerstören sie alle", so Tomeu Muntaner. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mike / Vor über 2 Jahren

"...mit dem Wort..." (Ein Edit wäre nett)

Mike / Vor über 2 Jahren

Was möchte uns der Schreiberling mit dem Wotärt "belasten" mitteilen? Dass die Delfine gefälligst umsatteln und Bauern werden sollen. Oder sich in Zukunft auf die Vogeljagd spezialisieren mögen?

Vielleicht sind sie nur vermehrt in Küstennähe, weil sie inzwischen auf hoher See (da wo die Schleppnetzler sich gerne gegenseitig mit neuen Fangquoten überbieten) nichts mehr zu fressen finden.

Nicht vergessen wer hier zuerst im Wasser war...