Vorerst keine neuen Solarparks für Mallorca

Mallorca |
Auf diesem Gelände der Finca Santa Cirga war ein 56 Hektar großer Solarpark geplant.

Auf diesem Gelände der Finca Santa Cirga war ein 56 Hektar großer Solarpark geplant.

Foto: Ultima Hora

 Die Pläne für die neuen Solarparks Santa Cirga (Gemeinde Manacor) und Sa Caseta (Gemeinde Llucmajor) sind von der Behörde für Städtebau und Raumordnung des mallorquinischen Inselrates abgelehnt worden. Unter anderem habe die geplante Größe der Gelände einen Einfluss auf den Beschluss der Gutachter gehabt.

Allein in Santa Cirga wären davon gut 50 Hektar betroffen gewesen,  was eine beachtliche Veränderung der Umwelt sowie den Verlust potentieller landwirtschaftlicher Nutzflächen zur Folge gehabt hätte, so heißt es in der Begründung des Inselrates. Ähnliche Argumente wurden für den Park in der Gemeinde Llucmajor angeführt, in der 25 Hektar in Sa Caseta  vorgesehen waren. Hier sei zudem noch ein Urbanisationsprojekt geplant, das mit dem Solarpark nicht vereinbar sei.

Überrascht von der Entscheidung war man bei der Entwicklungsgesellschaft „KS Managment” nicht. Die Pläne seien aber dadurch  nicht vom Tisch, so KS-Managment-Vorsitzender José Pérez, auch wenn Mallorca sich nun deutlich und offen gegen erneuerbare Energien ausgesprochen hätte.  (am)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.