Die Hunde-Attacke ereignete sich im "Parc Llevant" an der Calle der Manacor. | R. S.

9

In Palma de Mallorca ist eine junge Frau von einem Kampfhund angegriffen worden. Wie die Tageszeitung Ultima Hora berichtet, kam es am am späten Montagabend im "Parc Llevant" in der Nähe der Calle Manacor zu dem Vorfall. Als die Beamten der Guardia Civil eintrafen, fanden sie die 33-Jährige mit einer Bisswunde am Arm und Verletzungen an den Knien vor. Sie wurde von Sanitätern behandelt.

Ähnliche Nachrichten

Nach erstem Stand der Ermittlungen wollte die Frau ihren kleinen Hund von dem Pitbull trennen, der offenbar ohne Leine unterwegs war. Die Halter des Tieres wurden nach dem Vorfall von der Polizei befragt, die auch ihre Personalien aufnahm. Sie müssen sich möglicherweise auf einen Schadensersatzprozess einstellen. (cze)