Endlich sauberes Wasser für S'Alquería Blanca

Die Bagger haben sich bereits in Bewegung gesetzt.

Die Bagger haben sich bereits in Bewegung gesetzt.

Foto:

Nach Jahren des Wartens und Forderns wird die Kanalisation von S'Alquería Blanca in der Gemeinde Santanyí an die Klär- und Wasseraufbereitungsanlage in Cala d'Or an Mallorcas Ostküste angeschlossen. Die Anwohner hatten das schon seit Jahren gefordert. Bis dato waren sie auf Brunnenwasser angewiesen.

Die Qualität des Brunnenwassers war jedoch mangelhaft. Das Abkommen zum Anschluss der Teilgemeinde an die Kläranlage zwischen Santanyí und dem balearischen Umweltministerium wurde bereits 2014 unterzeichnet.

Nun kommt es endlich zur Umsetzung, werden viele Anwohner des Dörfchens denken, zu dem auch der sogenannte "Hamburger Hügel" gehört, an dem sich viele aus Norddeutschland stammende Residenten angesiedelt haben.

Die Bauarbeiten für das 4,6 Kilometer lange Rohr sind mit 700.000 Euro veranschlagt. "Für uns ist es eine große Genugtuung, dass die Bauarbeiten beginnen", sagt Santanyís Bürgermeister Llorenç Galmés. Geplant ist, die Bauarbeiten vor Beginn der Sommersaison abzuschließen.

Schlagworte »

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Marco / Vor über 3 Jahren

Wasser auf Mallorca ist so schlecht. Das würde in Deutschland nie erlaubt. Völlig verklohrt. Aus dem Brunnen voller Pesdizide und Kalk. Von wegen saubers Wasser.

Aquabert / Vor über 3 Jahren

Hmmmmm - Kläranlage ? Brunnenwasser mangelhaft ? Wird nun dort Regeneratwasser direkt aus der Kläranlage in das Trinkwassernetz eingespeist ? Bei einer entsprechend ausgelegten Kläranlage ist sowas hygienetechnischt möglich , findet aber bei Kunden verständlicherweise nur begrenzt Akzeptanz . Oder hat der Autor seine Worte arg unglücklich gewählt ? Fehlt eventuell der Hinweis , dass im Verwaltungsbereich der Kläranlage auch eine Trinkwasseraufbereitung betrieben wird , die von Meerwasser ausgeht ?