Versteckspiel um Michelle Obama auf Mallorca

| Mallorca |
Abgeschirmt von der Polizei hat sich Michelle Obama am Mittwoch auf Mallorca gezeigt.

Abgeschirmt von der Polizei hat sich Michelle Obama am Mittwoch auf Mallorca gezeigt.

Foto: Ultima Hora/Julian Aguirre
Abgeschirmt von der Polizei hat sich Michelle Obama am Mittwoch auf Mallorca gezeigt.Abgeschirmt von der Polizei hat sich Michelle Obama am Mittwoch auf Mallorca gezeigt.Abgeschirmt von der Polizei hat sich Michelle Obama am Mittwoch auf Mallorca gezeigt.

Und sie zeigt sich doch: Am Mittwoch sind erste Bilder von Michelle Obamas Aufenthalt auf Mallorca entstanden, die der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora vorliegen. Gut abgeschirmt von der spanischen Nationalpolizei verließ die Ehefrau des ehemaligen amerikanischen Präsidenten Barack Obama am Vormittag das Landgut Ses Planes bei Esporles, wo sie bis zum nächsten Montag bleiben wird.

Weiterhin auf dem Programm stand eine Wandertour in Richtung Banyalbufar im Südwesten der Insel mit einem großen Begleitteam samt Gastgeber James Costos, dem ehemaligen amerikanischen Konsul in Spanien. Den Nachmittag verbrachte Michelle Obama auf einer luxuriösen Yacht, bevor sie und ihre Begleiter gegen 21.30 Uhr in Puerto Portals anlegten und zum Essen ins Hotel Bendinat einkehrten.

Als die Gruppe das Boot verließ, versuchten Obamas Begleiter, die Fotografen mit dem Licht ihrer Handys zu blenden. Das Versteckspiel verursachte unter den umstehenden Passanten am Hafen umso mehr Aufsehen.

Am Dienstag hatte die ehemalige First Lady der USA nach ihrer Ankunft auf Palmas Flughafen mit Spaniens Alt-Königin Sofia zu Mittag gegessen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Thomas Berthold / Vor über 2 Jahren

Man würde einfach an ihr vorbei gehen ohne sie zu erkennen wenn nicht dieser ganze Pulk von Leuten um sie herum wäre. Lächerlich

Uschi / Vor über 2 Jahren

Oder Aretha Frankling ! Als Geist.

Manni / Vor über 2 Jahren

Das Äffle und das Pferd

Winfried Christiansen / Vor über 2 Jahren

Fehlt nur noch Angela Merkel und ab zum Ballermann?Was für ein Theater um diese Person???

einfach hinreißend / Vor über 2 Jahren

Was für eine (Ex) "First Lady". So hinreißend feminin und stolz. So selbstbewusst. Diese Lady repräsentiert die Frau von heute. Hier schlagen Männerherzen höher. Ihr Anblick ist atemberaubend, einer Gottheit gleich. Phantastisch. Bitte, bitte mehr davon.

Gecko / Vor über 2 Jahren

Also ich hätte jetzt eher gedacht es wäre Whoopi Goldberg. ;-)