Stadt Palma zieht geplante Tier-Verordnung zurück

| Palma, Mallorca |
Auch mehr als drei Fiffis dürfen noch künftig aufs Sofa.

Auch mehr als drei Fiffis dürfen noch künftig aufs Sofa.

Foto: Foto: Pixabay/UH

Der umstrittene Versuch der Stadtverwaltung von Palma de Mallorca, die Haltung von Tieren in Privat-Immobilien zu limitieren, ist gescheitert. Die das Linksbündnis unterstützende Spontipartei Podemos will die Gesetzesinitiative nach eigenen Angaben vom Freitag nicht unterstützen. Damit ist das Projekt nicht mehrheitsfähig.

Für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern sollte gelten, dass maximal drei Hunde, Katzen und Co. erlaubt sind. Bewohner von Einfamilienhäusern sollten höchstens fünf Haustiere halten. Menschen, die mehr Tiere haben, mussten den ursprünglichen Plänen zufolge eine Sondergenehmigung beantragen.

Ein weiterer Anlauf zur Limitierung der Zahl von Haustieren soll in der kommenden Legislaturperiode gestartet werden.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Angel / Vor 4 Monaten

Die aktuell regierenden Hü-und-Hott-Parteigenossen sollten sich sinnvoller Weise sebst verordnen, ihre dauerhaft pubertierenden Gene unter Kontrolle zu halten. Dem Himmel wäre Dank.

Heinz / Vor 4 Monaten

Könnte ja sein, daß ein paar Viecher nicht wählen gehen!

frank / Vor 4 Monaten

Ganz ehrlich, dieser politische Sauhaufen gehört entgültig abgewählt !!!!