So viele Pkws auf Palmas Ringautobahn wie noch nie

| Palma, Mallorca |
Die Grafik zeigt, wie sich das Verkehrsaufkommen auf Palmas Ringautobahn Via Cintura zwischen 2013 und 2018 verändert hat.

Die Grafik zeigt, wie sich das Verkehrsaufkommen auf Palmas Ringautobahn Via Cintura zwischen 2013 und 2018 verändert hat.

Foto: Ultima Hora

Auf Palmas Ringautobahn Vía de Cintura waren 2018 so viele Fahrzeuge unterwegs wie noch nie, insgesamt 32.664 Fahrzeuge mehr als noch 2013. Zwischen den Ausfahrten Son Hugo bis zur Ausfahrt der Straße nach Sóller schoben sich im vergangenen Jahr durchschnittlich 189.775 Fahrzeuge pro Tag. Das geht aus einer nun veröffentlichten Verkehrszählung des balearischen Verkehrsministeriums hervor.

Das Verkehrsaufkommen sei von Jahr zu Jahr unterschiedlich angewachsen, im vergangenen Jahr nur um rund 1000 Fahrzeuge, in den Jahren zuvor allerdings teils um bis zu 10.000 Fahrzeuge pro Jahr. Das verursacht regelmäßig lange Staus, die auch zu Unfällen führen. Zum Vergleich: Die Schnellstraße Palma nach Manacor hingegen hat von Jahr zu Jahr kaum ein größeres Verkehrsaufkommen verzeichnet.

Die größten Staus entstehen in Richtung Palma. Im Allgemeinen ist die Vía de Cintura im Winter und am frühen Morgen am vollsten, was mit dem Arbeitsbeginn der Pendler und dem Schulbeginn zusammenhängt.

Auch in Richtung Andratx, die zweitgesättigste Schnellstraße, mit 169.990 Fahrzeugen pro Tag, 4.675 mehr als ein Jahr zuvor. Es ist eine der Strecken, auf denen der Verkehr 2018 im Vergleich zu 2017 am stärksten gewachsen ist.

Auch die Llevant-Autobahn auf der Höhe von Palmas Stadtteil Molinar gehört zu den am stärksten frequentierten mit 146.025 Fahrzeugen pro Tag, rund 4000 mehr als ein Jahr zuvor.

Laut einer Erhebung vom November 2018 finden rund 2,6 Millionen Fahrten mit Privatautos pro Tag auf den Balearen statt, darin eingeschlossen Mietwagen. 55 Prozent der Einwohner benutzen ein Auto, auch die meisten Schüler werden per Pkw zur Schule gebracht. Nur sieben Prozent der Balearen-Bewohner greifen auf öffentliche Verkehrsmittel zurück.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 9 Tage

Mehr Autos bringen mehr Mobilität ...

Tacheles / Vor 9 Tage

Je mehr Touristen und Zuzug, um so mehr Gewerbe Mitarbeiter die nur ausserhalb eine Wohnung finden und zur Arbeit müssen. Öffentlicher Verkehr kommt da gar nicht mehr mit. Denn das erfordert Planung und Verkehrswege die erst ausgebaut werden müssen. Das dauert Jahre.