Fäkalschlamm überschwemmt Gärten in Sóller

Sóller |
Die Anpflanzungen eines Gewächshauses wurden zerstört.

Die Anpflanzungen eines Gewächshauses wurden zerstört.

Foto: UH

Aus der Kläranlage von Sóller sind mehrere Tonnen Fäkalien auf angrenzende Grundstücke geschwappt. Teilweise steht der Ekelschlamm bis zu 30 Zentimeter hoch. Die Beete eines Gewächshauses wurden vollkommen zerstört.

Die betroffene Fläche umfasst 2500 Quadratmeter. Nach Angaben der Anwohner tritt regelmäßig Dreckwasser aus der Kläranlage aus. Bislang sei das Ausmaß der Verschmutzung aber geringer gewesen. Vor allem bei starkem Regen sei die 25 Jahre alte Anlage überfordert. Ein Problem sei auch, dass die Anlage höher als die umliegenden Grundstücke liege.

Nicht nur der Geruch sei unerträglich, in dem Schlamm befänden sich auch Binden und Klopapierreste. Die Betroffenen wollen die missliche Lage von einem Notar bezeugen lassen, um Anzeige zu erstatten, hieß es weiter. Auch befürchten sie, dass die umliegenden Brunnen, die zur Bewässerung genutzt werden, von der aktuellen Verschmutzung betroffen sein könnten.

Die Umweltbehörde behauptet dagegen unter Berufung auf Mitarbeiter vor Ort, dass es sich bei der Verschmutzung lediglich um durch Schlamm verunreinigtes Wasser handele. Die Anwohner seien an derartige Verschmutzungen bereits gewöhnt, da sie regelmäßig auftreten würden. (mais)

Zum Thema

Schlagworte »

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Thomas Berthold / Vor etwa 1 Jahr

Dünger für die Orangen. Na dann guten Appetit