Spielautomat ausgetrickst und jetzt verurteilt

| |
Automaten in einem Spielsalon.

Automaten in einem Spielsalon.

Foto: Ultima Hora

Ein Gericht in Palma de Mallorca hat einen Spielsüchtigen zu neun Monaten Haft verurteilt, dem es gelungen war, einen Automaten in Cala Millor auszutricksen. Der Mann hatte herausgefunden, dass eine Maschine defekt war und Höchstpreise herauswarf, wenn er den Stecker einmal zog und wieder hineinsteckte.

Auf diese Weise erschlich sich der 45-Jährige am 28. und 29. April 2017 4030 Euro. Die muss er dem Eigentümer des Spielsalons zurückzahlen.

Spielsalons sind auf Mallorca in hoher Zahl vorhanden. Auch die Zahl der Süchtigen, die dort viel Geld verspielen, ist erklecklich. (it)

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Novolino / Vor 2 Monaten

Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.

Wilhelm Busch * 15. April 1832 † 9. Januar 1908

petkett / Vor 2 Monaten

Normalerweise zockt der Automatenaufsteller die Spieler ab, nun war es umgekehrt. Warum wird er dafür verurteilt, etwa weil der Automatenaufsteller am längeren Hebel steht oder sitzt? Dämlich ist doch der welcher ein defektes Gerät aufstellt, es hätte ja auch anders ausgehen können und der Spieler wäre der dumme gewesen. was wäre denn dann passiert, wahrscheinlich nichts außer einer Entschuldigung und vielleicht ein Getränk.