Begrenzung der Anzahl von Wohnmobil-Urlaubern in Alcúdia

Alcúdia, Mallorca |
So sah es an der Zufahrt zum Strand Sant Joan bisher vor allem an den Wochenenden aus.

So sah es an der Zufahrt zum Strand Sant Joan bisher vor allem an den Wochenenden aus.

Foto: Elena Ballestero
So sah es an der Zufahrt zum Strand Sant Joan bisher vor allem an den Wochenenden aus.Jetzt verhindern Felsbrocken, dass Wohnmobile hier parken.

Das Rathaus von Alcúdia im Norden von Mallorca hat damit begonnen, das Parken von Wohnmobilen an kleinen Stränden der Gemeinde einzuschränken.

Vor allem an den Wochenenden müssen die Playas oft geschlossen werden, weil der Andrang unter Berücksichtigung der Coronaregeln zu groß ist.

Strände wie Sant Joan, Alcanada oder auf der Halbinsel La Victòria sind ein beliebtes Ziel von Campern, was unter anderem die Brandgefahr erhöhe. Um die Menge zu begrenzen, werden Parkflächen mit Pollern oder großen Steinbrocken abgesperrt.

Hintergrund: Wegen der Coronapandemie boomt in diesem Jahr der Wohnmobil-Tourismus. Immer mehr Menschen schaffen sich ein solches Gefährt an oder nutzen es intensiver als in der Vergangenheit, weil sie ihre freien Tage nicht in einem Hotel verbringen wollen.

Um dem Ansturm Herr zu werden, ist jetzt unter anderem die Einrichtung eines Campingplatzes an der Tankstelle von Port d'Alcúdia im Gespräch. Dort sollen bis zu 30 Wohnwagen Platz haben, die allerdings maximal zwei Wochen, in Ausnahmefällen drei Wochen bleiben dürfen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.