Bayern führt Testpflicht für Einreisende auch von Mallorca ein

| | Mallorca |
Blick auf den Flughafen München.

Blick auf den Flughafen München.

Foto: Flughafen München

Wer während der Feiertage in einem ausländischen Corona-Risikogebiet wie Mallorca war, muss sich bei der Rückkehr nach Bayern testen lassen, wenn er dort länger als 72 Stunden verweilt. Das hat die Staatsregierung am Dienstag bekannt gegeben. Entweder man könne bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sei, oder man lasse einen solchen nach der Ankunft vornehmen und lege ihn innerhalb von 72 Stunden dem Gesundheitsamt vor.

Bisher gab es für Einreisende aus Risikogebieten nur eine Quarantäne-Pflicht. Diese bleibt bestehen. Sie müssen sich also weiter nach der Einreise in die eigene Wohnung oder eine geeignete Unterkunft begeben und sich dort für zehn Tage isolieren. Frühestens nach fünf Tagen kann die Quarantäne durch einen negativen Test beendet werden.

Am Montag hatte der Freistaat eine Testpflicht für alle Menschen eingeführt, die zuvor in Großbritannien, Nordirland und Südafrika waren. Sie wird nun generell auf Einreisende aus Risikogebieten ausgeweitet.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jo / Vor 3 Monaten

@Majorcus, vielleicht würden sie sich folgenden Zeitungsartikel mit einem Interview von Olfert Landt Geschäftsführer TIB Molbiol die den PCR Tests herstellen einmal durchlesen, https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/corona-streit-pcr-test-hersteller-molbiol-olfert-landt-mut-panik-robert-koch-institut-berlin-90132220.html und sie werden feststellen das hier nichts verdreht dargestellt wird. Sie als Coronapaniker machen das was sie schon seit knapp einem Jahr machen, Panik verbreiten! Sie stellen ihr Wohl über das des Allgemeinwohls, so sieht es offensichtlich aus! Ansonsten könnte ihnen die Existenznot vieler Menschen nicht egal sein!

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Bei diesen Bildern packt Euch das nackte Grauen =

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89175178/corona-in-sachsen-bestatter-sind-an-der-belastungsgrenze.html

Coronaleugner, genau hinschauen? Wenn ihr dabei sein wollt, keiner hält euch auf !

Majorcus / Vor 4 Monaten

23.12.2020: Nordrhein-Westfalen will ab sofort eine grundsätzliche Corona-Testpflicht für Einreisende einführen. Quelle: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/corona-liveblog-auslieferung-von-biontech-impfstoff-in-eu-laender-beginnt-17035419.html @Jo: Sie stellen den PCR Test derart verdreht dar, dass Ihre Falsch-Behauptungen nur dazu dienen, Unfriede zu sähen und mehr Tote zu provozieren! @AFD-Michel: Bei Ihnen zeigt der Reichsbürger-Reisepass, dass Sie zur dritten Kolonne von Bernd gehören ;-) "für zehn Tage isolieren" wäre für Sie genau die richtige Maßnahme ...

Roland / Vor 4 Monaten

@ Majorcus

Und wer gehört hat wird trotzdem getestet.

Roland / Vor 4 Monaten

Bin gespannt wie es mit der B.1.1.7-Mutante weitergeht. Reisen sollte wohl zur Zeit kein Thema mehr sein.

ExMallorquiner / Vor 4 Monaten

Muss ich jetzt in Bayern nach max. 72 Stunden und nach 5 Tagen einen Test vorlegen um die 10 Tage Quarantäne vorzeitig verlassen zu können?

Jo / Vor 4 Monaten

Ein PCR Test kann nicht nachweisen ob ein Mensch wirklich krank und e.v.t ansteckend ist. Es kann sein, kann aber auch nicht sein. Zusätzlich ist es abhängig von einzelnen Tagen an denen dieser Test entweder positiv oder negativ ausfallen kann. Braucht man auf keiner Querdenkerseite nachlesen. Es geht einfacher. Beim Test den Arzt diesbezüglich befragen und falls noch Zweifel bestehen beim Gesundheitsamt nachfragen! Als K1 alles selbst erlebt. Einfach nachfragen:"Bin ich bei einem positiven Befund krank und auch ansteckend" Fragen kostet nichts.

Michel / Vor 4 Monaten

Majorcus bei dir kann man sich die Kosten für den Test sparen, man sieht’s auf den ersten Blick.

Manni / Vor 4 Monaten

Warum sperrt man die nicht einfach weg?

Majorcus / Vor 4 Monaten

Sehr gut - wer nicht hören will, muss testen!