Ministerpräsidentin der Balearen will in Madrid Druck machen

| Mallorca |
Francina Armengol will die touristische Sommersaison auf Mallorca und den anderen balearischen Inseln retten und reist für Gespräche nach Madrid.

Francina Armengol will die touristische Sommersaison auf Mallorca und den anderen balearischen Inseln retten und reist für Gespräche nach Madrid.

Foto: JAUME MOREY

Die Ministerpräsidentin der Balearen, Francina Armengol, will am Donnerstag mit der spanischen Regierung sprechen, um die touristische Sommersaison auf den Balearen zu retten und Hilfen für Unternehmen der Inselgruppe zu erhalten. Dafür reist sie nach Madrid und trifft sich dort mit der stellvertretenden Wirtschaftsministerin, der Tourismusminsterin sowie der Außenministerin.

Es geht darum, einen Plan zu erstellen, wie die Balearen aus der Krise kommen können. Sie leiden als touristische Destination besonders unter den Corona-Reisebeschränkungen. Armengol scheint mit ihrer Reise auf den Druck aus der balearischen Zivilgesellschaft zu reagieren. Seit der vergangenen Woche haben sich zwei Bündnisse gegründet, die für schnellere Impfungen und einen Beginn der touristischen Saison vor Juni kämpfen.

Bei dem Treffen am Donnerstag in Madrid geht es auch darum, Reisen auf die Balearen für Touristen in absehbarer Zeit wieder einfacher zu machen. Des Weiteren will sich Armengol für finanzielle Direkthilfen für unter den Restriktionen leidende Restaurant- und Hotelbetreiber stark machen. Seit Beginn der Pandemie ist es für Armengol das erste Treffen mit Regierungsvertretern in Präsenz. (ps)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Michel / Vor 7 Monaten

@ Stefan Meier immer mit der Ruhe Auf den Kanaren ist es im Sommer am Meer angenehmer, als auf Mallorca mit seinen 40Grad, Sonnenschutz sollte man allerdings beim erfrischenden Wind nicht vergessen und die 3 Hinterlader auf GC gehen mir am A vorbei.

Und es gibt sogar grüne Inseln 🌴🤣 darunter, außerdem können wir uns die Zeit einteilen. Mit Urlaub ist es wie mit Autos, es wäre schlecht, wenn jeder die gleiche Kiste fahren würde 🤷🏼‍♂️

Stefan Meier / Vor 7 Monaten

@Michel Lanzarote war dieses Jahr im Winter grün! Leider fühlt man sich auf den Kanaren im Sommer wie auf dem Mond. Die Kanaren sind ein Winterziel, um Sport zu machen. Im Sommer führen die Kanaren zu Depressionen. Außerdem ist das Publikum alt und schwul. Wer es mag, soll halt hin.

ros / Vor 7 Monaten

@cashman1 Nach 15 Jahren Mallorca Urlauber, sollten Sie eigentlich wissen, dass Sie auf Mallorca Urlaub gemacht haben, nicht in Mallorca.

Michel / Vor 7 Monaten

@ margit H Vielleicht waren aber auch im Gegensatz zu Ihnen schon viele Deutsche auf anderen Inseln und können dadurch sehr gut vergleichen. Ich war z.B. auch im Frühjahr und Herbst gerne dort, Sommer bei 40Grad ist ein no go, das sind die Kanaren und Madeira angenehmer und günstiger, die 2,5Std. mehr Flugzeit nehm ich gerne in Kauf. Die Mentalität der Canarios ist allerdings auch eine andere, zu Beginn des Jugosawienkriegs stand an jedem zweiten Haus no Guerra, auf Mallorca steht auf jedem zweiten Stein, oder an verlassenen Bunkern, dass die Urlauber verschwinden sollen, jetzt merkt man plötzlich, man lebt von denen.

Es sind nicht alle so, aber viele und die sollten nachdenken 🤨

margit H. / Vor 7 Monaten

Toll , was viele Deutsche alles über Mallorca wissen - insbesondere die , die noch niemals dort waren.

internaso / Vor 7 Monaten

Wer auf die rote Chefin hereinfällt, hat es nicht anders verdient! Alles Nazis, außer Mutti!

Michel / Vor 7 Monaten

@ cashman1

DITO 🤣🤣🤣 wir auch mit 4Personen, 1W zum Gardasee und 2W nach Südtirol, freundlich, sauber und gutes Essen 👍👍👍

Und über den Jahreswechsel Madeira zum „Noite do Mercado“ und zum Feuerwerk 🎆

Steven / Vor 7 Monaten

Was sie drückt, ist die Wirtschaft gegen die Wand, dazu gehören auch die Bars etc.. was ist in dem Glas auf vor Ihr...

Stefan Meier / Vor 7 Monaten

@cashman1 Grüß schön und schick mal ne Karte.

cashman1 / Vor 7 Monaten

@Stefan Meier: Ja, unsere Familie und ich haben Ihren Ratschlag bereits Anfang Februar 2021 mit vorauseilendem Gehorsam uns zu Herzen genommen die Balearen 2021, wie bereits 2020 auch, den Spaniern zu überlassen. Für Juni 21 und im September 21 haben wir bereits die Bestätigungen aus Bella Italia für unsere geplanten Urlaube erhalten. Nach über 15 Jahren Mallorca Urlauben waren wir anfangs zwar ein wenig geknickt, dass man uns offensichtlich in Mallorca nicht mehr haben möchte, aber das ist inzwischen vorüber. Und in Italien hat man uns mit sehr viel Freundichkeit, sehr guter Küche und gutem Preis/Leistungsverhältnis überzeugt, dass das Mittelmeer durchaus attraktiveres zu bieten hat, als es aktuell in Mallorca möglich ist. Wir glauben, dass es erst einer( politischen) Denkveränderung bedarf bevor wir darüber nachdenken uns in den Flieger nach PMI zu setzen.