Der Verunglückte kam in das Universitätskrankenhaus Son Espases. (Symbolbild) | CATI CLADERA

1

Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist am Dienstag seinen schweren Verletzungen nach einem Unfall erlegen. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung Ultima Hora. Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer am Montagabend zwischen Inca und Binissalem gegen ein Auto geprallt.

Der Teenager überholte nach ersten Erkenntnissen das Auto, das in genau diesem Moment nach links abbog. Es kam zu einem frontalen Zusammenstoß. Der Verunglückte wurde in Palmas Universitätskrankenhaus Son Espases gebracht.

Weil sein Zustand kritisch war, wurde er ins künstliche Koma versetzt. Einige Stunden später starb der junge Mann in der Klinik.