Die Aktion in Palma war Teil eines spanienweiten Protests gegen zu viele Kreuzfahrtschiffe. | Pere Bergas

9

Rund 80 Menschen haben am Samstag auf Mallorca gegen Kreuzfahrtschiffe demonstriert. Die Proteste fanden in der Inselhauptstadt Palma statt. Sie richteten sich dagegen, dass unkontrolliert viele Schiffe anlegen dürfen und dafür Häfen ausgebaut werden.

Die Demo war Teil einer spanienweiten Aktion gegen übermäßigen Kreuzfahrttourismus. Auch in anderen Städten gingen Menschen auf die Straße, etwa in Barcelona, A Coruña, Valencia und Vigo.

Ähnliche Nachrichten

In Palma fand der Protest an der Kathedrale La Seu statt. Die "Plataforma contra els megacreuers" organisierte die Kundgebung. Sie hat etwa 30 Mitglieder. Das Bündnis fordert, dass nur ein Schiff mit maximal 4000 Passagieren je Tag anlegen darf. Am Donnerstag kam "Mein Schiff 2" nach Mallorca. Es war das erste in diesem Jahr.