Balearen-Regierung verbietet Verkauf von Alkohol nach 22 Uhr

| Palma, Mallorca |

Supermärkte und Tankstellen dürfen von 22 Uhr an keine alkoholhaltigen Getränke mehr verkaufen.

Foto: Teresa Ayuga

Die Regionalregierung hat am Mittwoch neue Maßnahmen beschlossen, um die Corona-Pandemie auf Mallorca und den anderen Inseln zu bekämpfen. Von Samstag an ist es Supermärkten und Tankstellen verboten, Alkohol nach 22 Uhr zu verkaufen. Damit sollen besonders Trinkgelage von Jugendlichen eingedämmt werden.

Die hatten in den vergangenen Wochen dazu beigetragen, dass sich das Virus wieder stärker verbreitet. Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene hatten sich mit der Atemwegserkrankung angesteckt.

Die Balearen-Regierung kündigte ebenfalls an, bis zum 23. Juli keine weiteren Lockerungen zu beschließen. Dann soll die Lage neu bewertet werden. Damit ist auch klar, dass Diskotheken weiter geschlossen bleiben. Wenn sie irgendwann wieder öffnen sollten, dürften sie nur Geimpfte oder Getestete betreten.

Bereits am Dienstag hatte die Regionalregierung Dorffeste, die "Verbenas" verboten. In den vergangenen Jahren waren dort immer wieder Jugendliche zusammenkommen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

rocco / Vor 5 Monaten

Nach 22:00 Uhr wird also an dem Tag kein Alkohol mehr verkauft. Und dann am nächsten Tag wieder ab 00:00 Uhr oder wann ? 05:00 Uhr ?

Hubert / Vor 5 Monaten

21 Uhr kaufen. 22 Uhr saufen. Intelligente Politiker !!!

Asterix / Vor 5 Monaten

@Markus Eder: Wo bleibt deine Weltuntergangsstimmung, der Kommentar stimmt ja sogar mal? Hast du eigendlich deine Weltuntergangsstimmung auch für deutsche Staatsbürger in Deutschland? Oder feiern die anders? @Hein Dattel: "halbwissende Brut" ....nanana nicht gleicht rassistisch abwertend werden....

Gloria / Vor 5 Monaten

Alkohol und Zigaretten, sind Drogen, das sollte Grundsätzlich verboten werden. Man kann auch ohne Alk lustig sein. Auf der einen Seiten rennen die Öko Leute wegen dem Feinstaub und CO2 Ausstoss Randale. und an jeder Strassenecke wird die Luft. von Rauchern verpestet, und die Microplastik verseuchten Kippen landen am Strand und im Meer .

Yep / Vor 5 Monaten

Das Volk für dumm verkaufen. Nee, das Volk ist schlau. Dann wird halt auf Vorrat vor 22 Uhr eingekauft um in der Nacht über die Runden zu kommen. Aber die Politik hat glaube ich einen mehr im Tee. Und wozu diese Auflagen? Ist doch alles schön hier und unter Kontrolle.

cashman1 / Vor 5 Monaten

Die einzigen auf der ganzen Insel, die mit der Uhrzeit und dem dann nicht mehr verfügbaren Alkohol ein Problem haben werden, ist m.E. Frau Armengol und ihre Entourage. Hat sie inzwischen eigentlich eine Multa zahlen müssen wegen der Überschreitung der nächtlichen Sperrstunde? Der Wirt sollt doch damals um die 8.000 Euro blechen.

wala / Vor 5 Monaten

Schöneres Foto hatten die wohl nicht im Fundus? Meine, mich erinnern zu können, dass Alkohol nur noch im Laden verkauft/aufgestellt werden darf. Außenbereich war tabu Im übrigen geht man dann um 21:45 zum einkaufen. Totaler Schwachsinn, was da abläuft.

Markus Eder / Vor 5 Monaten

Es bleibt abzuwarten, ob dieses Verbot sehr zielführend sein wird. Wer wirklich bedauerlicherweise illegal Party machen will, der organisiert sich das Getränk eben vorher im Supermarkt und bringt es zur bedauerlicherweise stattfindenden illegalen Party mit. Da sollte sich niemand etwas vormachen!

Hein Dattel / Vor 5 Monaten

Ich sauf zwar nicht, aber scheinbar sind die Politiker ständig im Tran, oder haben die Jugendlichen vor 22:00 noch kein Geld. Diese halbwissende Brut wird auch noch von Steuergeldern bezahlt 🙈

M / Vor 5 Monaten

Eine für Abiturienten unüberwindbare Hürde!

Was soll diese Abibi-Maßnahme bringen? Dass Saufgelage früher beginnen?