Zwei Felskletterer stürzen auf Mallorca aus großer Höhe in den Tod

| Mallorca |
"Psicobloc" wurde in den vergangenen Jahren auf Mallorca immer populärer.

"Psicobloc" wurde in den vergangenen Jahren auf Mallorca immer populärer.

Foto: Ultima Hora

Zwei "Psicobloc"-Freeclimber sind am Dienstag in der Nähe von Santanyí im Südosten von Mallorca ums Leben gekommen. Nach Angaben der Guardia Civil stürzten sie unweit der Höhle Cova de Cosí aus großer Höhe ins Meer.

Es handelte sich um englischsprachige Männer, die zusammen mit einer Gruppe von 40- bis 50-Jährigen unterwegs war. Der Unfall ereignete sich gegen 13 Uhr. Die Leichen wurden von Helfern zum Hafen von Portocolom gebracht.

"Psicobloc" wurde auf Mallorca in den vergangenen Jahren immer populärer. Dabei handelt es sich und das Erklettern senkrechter Felswände am Meer.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.