Der neue Skatepark und zahlreiche Pflanzen und Bäume schmücken nun den Park. | T. Ayuga

0

Die Stadtverwaltung investiert fast eine Million Euro in die Renovierung und Umzäunung des Wifi-Parks in Palma de Mallorca. In der Vergangenheit war der städtische Park im Osten der Stadt immer wieder negativ in die Schlagzeilen geraten. Nun wurden hier neue Zäune, Skateanlagen, Springbrunnen, Bäume, Tischtennis und Schachtische errichtet.

Ähnliche Nachrichten

Der Bürgermeister von Palma, José Hila, zeigte sich zufrieden. "Der Park wurde komplett renoviert, da er viele Probleme und Beschwerden verursacht hat. Es wurden Investitionen getätigt, um die Stadt zu verbessern und die Menschen dazu zu bringen, mehr auszugehen. Der Park hat sich sozusagen von einem verwahrlosten Standort zu einem zukünftigen Obstgarten verwandelt."

Jugendliche nutzen die neuen Schachtische im Wifi-Park.

Die Stadträtin für Infrastruktur, Angélica Pastor, zählte weitere Veränderungen auf: "Früher war das hier eine trockene Einöde. Es wurden mehr als 80 Bäume gepflanzt und fast eine Million Euro investiert, um das Gebiet sicherer und besser zugänglich zu machen. Es gibt neue Skateparks, einen Bereich für urbane Kunst und der Kinderspielplatz ist jetzt zugänglich." Der Pastor versicherte, dass in dieser Amtszeit bereits fast 8000 Bäume gepflanzt wurden und dass die vom Rathaus geplante Zahl von 10.000 Bäumen höchstwahrscheinlich überschritten wird.