Die Verkehrsbehörde kontrolliert auf Mallorca auch per Drohne. | Youtube: Mallorcadiario

0

Die spanische Verkehrsbehörde DGT hat die Kontrollen per Drohne in diesem Sommer auf Mallorca deutlich verstärkt. Grund dafür ist die wachsende Zahl an Verkehrsverstößen in den Sommermonaten, was auch der großen Zahl an Urlaubern auf der Insel geschuldet ist, die in der Regel die Straßen weniger gut kennen als Einheimische. Aber auch Vorfälle wie wiederholte Meldungen illegaler Autorennen im Tramuntana-Gebirge spielen eine Rolle.

Die häufigsten aufgezeichneten Verstöße sind das Überholen trotz durchgezogener Linie, das Überholen von Radfahrern ohne Mindestabstand, das Überfahren einer Linie ohne bei einem Stopp-Schild anzuhalten sowie die Benutzung des Mobiltelefons am Steuer.

Ähnliche Nachrichten

Die Ordnungshüter konzentrieren sich bei den Kontrollen insbesondere auf die Panorama-Landstraße Ma-10, die von Andratx im Westen der Insel durch das gesamte Tramuntana-Gebirge bis Pollença im Nordosten Mallorcas führt. Vor allem der Abschnitt zwischen Valldemossa und Sóller ist als eine der Straßen mit den schönsten Ausblicken der Insel bekannt.