Auslöser der Auseinandersetzung war ein Raubversuch einer der Bandenmitglieder. | Ultima Hora

Nach einer Straßenschlacht zwischen zwei rivalisierten Jugendbanden im Park vor Palmas Bahnhof sind am Mittwochabend drei Mitglieder festgenommen wurden, bei zwei von ihnen handelt es sich um Minderjährige. Nach Angaben der Lokalpolizei ereignete sich die Auseinandersetzung, bei der einige der Beteiligten mit Messern sowie aus dem Boden gerissene Straßenschilder auf ihre Rivalen losgingen, gegen 21 Uhr im Parc de Ses Estacions. Bei den verfeindeten Gangs handelte es sich um eine Gruppe Südamerikaner sowie eine andere von nordafrikanischen Jugendlichen. Die Gesamtzahl bezifferte die Polizei auf etwa 50 Jugendliche

Ähnliche Nachrichten

Auslöser der zur Straßenschlacht eskalierenden Schlägerei war der Versuch von drei Algerieren, eine Gruppe von von Mädchen südamerikanischer Nationalitäten einen Rucksack und einen Elektroroller zu stehlen. In diesem Moment sah eine andere Gruppe von Jungen, die sich in der Nähe befand, die Mädchen um Hilfe rufen und eilte herbei. Es kam zu einem heftigen Kampf zwischen den Gruppenmitgliedern, von denen viele minderjährig waren. Während des Handgemenges zögerte einer der Täter nicht, ein Straßenschild herausuzreißen und es als Waffe gegen seine Opfer einzusetzen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, aber viele vorbeilaufende Passanten im Park fürchteten um ihr Leben, als sie sahen, wie Schilder, Steine und Straßenmöbel geworfen wurden.

Einige von ihnen riefen die Polizei, die wenig später mit zahlreichen Beamten am Tatort eintraf. Daraufhin flüchteten die meisten Jugendlichen, lediglich die Opfer des Überfall blieben im Park, um den Polizisten zu berichten, was passiert war. Die Beamten begannen daraufhin, mehrere Razzien in den umliegenden Straßenzügen durchzuführen. In der Straße Eusebio Estada wurden zwei der an der Schlägerei beteiligten Jugendlichen ausfindig gemacht, und bei der anschließenden Leibesvisitation wurden zwei Mobiltelefone, ein Fitnessarmband und ein Armband sichergestellt, die sich später als den Opfern gestohlene Gegenstände herausstellten. Kurze Zeit später wurde ein dritter Dieb ausfindig gemacht. Die drei jungen Männer wurden anschließend verhaftet, in einem Fall wegen Raubes mit Gewalt und in den beiden anderen Fällen wegen Körperverletzung .