Nach Niederlage Streit um Pereira

Patrick Ebert schenkt Mallorca bei 1:3-Pelite in Valladolid zwei Mal ein. Caparrós kritisiert Mittelfeldspieler

Vom Leistungsträger der vergangenen Saison zum Zankapfel: Michel Pereira.

Vom Leistungsträger der vergangenen Saison zum Zankapfel: Michel Pereira.

Foto: Foto: Nuria Rincón

Zwei Tore des Ex-Berliners Patrick Ebert haben Real Mallorca bei Real Valladolid die 10. Saisonniederlage beschert. Nach dem 1:3 gegen Valladolid liegen die Inselkicker zum Abschluss der Vorrunde auf Tabellenplatz 17, könnten aber noch einen Platz abrutschen, wenn Granada am Montag bei Getafe gewinnt.

Am kommenden Freitag muss die Caparrós-Elf bei Espanyol Barcelona antreten (21 Uhr). Die Katalanen liegen nur einen Platz vor Mallorca, sind also ein unmittelbarer Gegner im Kampf um den Klassenerhalt.

Ob dort Mittelfeldmann Pereira aufläuft, ist noch fraglich. Der Franzose liegt mit Trainer Caparrós nach dem Valladolid-Spiel im Streit. Caparrós hatte Pereira in der 56. Minute beim Stand von 1:1 eingewechselt. Victor hatte für Mallorca die 1.0-Führung durch Ebert ausgeglichen. Im Nachhinein bezeichnete Caparrós die Einwechslung als Fehler, vermisste bei Pereira die richtige Einstellung. Pereira hat mittlerweile auf Caparrós' Worte reagiert. Er hat es offen gelassen, ob er noch einmal für Mallorca aufläuft. (zap)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.