Mallorca geht bei San Sebastián unter

Laut "Marca" ist Bernd Schuster heißer Kandidat auf Trainerposten

Auch Neuzugang Allan Hutton konnte bei seinem Debut für Mallorca keine Akzente setzen.

Auch Neuzugang Allan Hutton konnte bei seinem Debut für Mallorca keine Akzente setzen.

Foto: Foto: Miquel Àngel Cañellas

Wie lange bleibt Trianer Caparrós noch im Amt bei Real Mallorca? Diese Frage stellt sich nach der 0:3-Niederlage der Inselkicker bei Real Sociedad San Sebstián drängender denn je. Mit 17 Punkten nach 22 Spieltagen steht die Mannschaft so schlecht da wie nie zuvor seit dem Wiederaufstieg in die Primera División vor 16 Jahren.

Spaniens größte Sporzeitung "Marca" hat bereits einen möglichen Nachfolger ins Gespräch gebracht: Der Deutsche Bernd Schuster soll heißer Kandidat auf den Trainerposten sein. Das Blatt hält einen Wechsel schon zu Wochenbeginn für möglich.

Vor allem die Art und Weise, wie sich der Tabellenvorletzte in San Sebastián präsentierte, gibt großen Anlass zur Sorge. Auch die Neuverpflichtungen Allan Hutton und Fernando Tissone konnten keine Akzente setzen.

Caparrós machte nach dem Spiel die Hinausstellung von Javi Márquez für die Niederlage verantwortlich. Der Verteidiger musste in der 29. Minute beim Stand von 0:0 wegen der zweiten gelben Karte das Spielfeld verlassen.

Mallorca hat auf Platz 19 derzeit vier Punkte Abstand zum ersten Nicht-Abstiegsplatz. Dort steht mit 21 Punkten derzeit Osasuna Pamplona. Genau die kommen am Samstag, 9. Februar, auf die Insel. Ein weiteres Schicksalspiel, bei dem schon ein neuer Trainer auf der Bank sitzen könnte. Anstoß im Iberostar Estadio ist um 16 Uhr. (zap)

 

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.