Der wichtigste Branchentreff für den Golftourismus

| Son Termens, Mallorca |
Die Fachbesucher des "International Golf Travel Markets" sollen sehen, dass es auf Mallorca schöne Golfplätze gibt - hier zum Be

Die Fachbesucher des "International Golf Travel Markets" sollen sehen, dass es auf Mallorca schöne Golfplätze gibt - hier zum Beispiel Alcanada.

Foto: nimü

Mallorca wird in den nächsten Tagen zum Treffpunkt für Vertreter des Golf-Tourismus aus aller Welt. Von Montag, 14., bis Donnerstag, 17. November, findet auf der Event-Finca Son Termens der "International Golf Travel Market" (IGTM) statt. Der IGTM gilt als der wichtigsten Golftourismus-Branchentreff Europas, wenn nicht sogar weltweit.

Es handelt sich beim IGTM nicht um eine Messe. Vielmehr kommen die Teilnehmer nach Mallorca, um sich in meist vorher verabredeten Gesprächen mit Geschäftspartnern und solchen, die es werden könnten, auszutauschen. Auf der einen Seite sitzen Golf-Anbieter wie Clubs oder Hotels, auf der anderen Reiseveranstalter und Agenturen. Erwartet werden mehr als 450 "Aussteller" aus 55 Ländern, auch aus so fernen Ecken wie Japan, Aserbaidschan, Panama, Brasilien, Jordanien und China. Dazu sollen rund 400 Einkäufer und etwa 100 Fachjournalisten kommen.

"Auch wenn sie sich nicht an den Endverbraucher richtet, ist die Veranstaltung ein wichtiger Beitrag für die Bewerbung Mallorcas als Golfziel", so Pilar Carbonell, Generaldirektorin für Tourismus der Balearen-Regierung gegenüber MM. "Es ist auch ein Impuls für den Qualitätstourismus."

Und das lässt sich die öffentliche Hand einiges kosten. Für den IGTM, der von einem in Großbritannien ansässigen Unternehmen etabliert wurde und jedes Jahr an einem anderen Ort stattfindet, werden mehr als 900.000 Euro aufgebracht. 300.000 kommen von Turespaña, der Tourismusbehörde der spanischen Zentralregierung. Um diesen Zuschuss hatte es trotz mündlicher Zusage vor einem halben Jahr noch Diskussionen gegeben. Damals drohte der ganze Event zu kippen. Nun aber liegt die Unterstützung in derselben Höhe der Zuwendungen, die frühere spanische IGTM-Standorte erhalten haben - Málaga (2009), Valencia (2010), Costa Daurada (2013) und Teneriffa im vergangenen Jahr.

200.000 Euro kommen vom mallorquinischen Inselrat, 360.000 via Tourismusamt ATB von der Balearen-Regierung, rund 60.000 will man durch Einnahmen generieren, Wichtig zu wissen: Bei den 360.000 vom ATB handelt es sich genau aufgeschlüsselt zweimal um 180.000 Euro. Die 360.000 entsprechen nämlich komplett der Summe, die von der Balearen-Regierung in den Haushalten 2016 und '17 für Golf-Werbung vorgesehen war. Wie schon langfristig angekündigt, bedeutet das, dass seitens des Govern bis Ende 2017 kein weiterer Cent für diesen Sektor ausgegeben wird. Das betrifft mögliche Messe-Auftritte ebenso wie Eventsponsoring oder Anzeigenkampagnen.

Die Linksregierung der Inseln ist dem Golf gegenüber kritisch eingestellt, es wurde ein Baustopp für neue Anlagen verhängt. Man wolle aber, so Pilar Carbonell, dass die bestehenden Plätze funktionieren.

Montag stehen drei offizielle IGTM-Golfturniere (Alcanada, Vall d'Or und Santa Ponça I) auf dem Programm, danach wird geredet. Die Veranstalter gingen im Vorfeld davon aus, dass bei der 19. Auflage des Events die Rekordzahl von 11.200 Gesprächen aus dem vergangenen Jahr übertroffen wird.

Das ATB hat auf der Finca Son Termens als Gastgeber einen eigenen Bereich, in dem sich die hiesigen Golf-Institutionen präsentieren. Dort trifft man Vertreter des mallorquinischen Golfplatzverbandes, der Clubs, von Hotels und Hotelketten.

Im Programm des IGTM finden sich einige Side-Events. Den Abschluss des Branchentreffens bildet eine Gala im Show-Restaurant Son Amar am Donnerstag, 17. November. Ab 20 Uhr werden dort die Awards der "International Association of Golf Tour Operators" (IAGTO) verliehen.

Dass sich so viele Vertreter des Golf-Business auf der Insel aufhalten nutzt übrigens auch eine Organisation, die mit dem IGTM nichts zu tun hat. Der Verband "World of Leading Golf" lädt für Mittwoch, 16. November, zu seiner alljährlichen Award-Verleihung in das Clubhaus von Golf Son Gual ein.

(aus MM 46/2016)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.