Jünger aussehen ganz ohne Botox

| Palma de Mallorca |
Sehen mitunter lustig aus, die Grimassen, die beim Gesichts-Yoga für Hautstraffung sorgen sollen.

Sehen mitunter lustig aus, die Grimassen, die beim Gesichts-Yoga für Hautstraffung sorgen sollen.

Foto: Patricia Lozano

Wir haben 26 Gesichtsmuskeln, die auch trainiert werden wollen. Ich weiß, das hört sich komisch an und ich kann Ihnen versichern, es sieht auch lustig aus, wenn man die Übungen des Gesichts-Yoga praktiziert. Da werden Augenpartien und Augenbrauen gezogen, Wangen aufgeplustert, an der Haut gezupft, Kinn und Mund verzogen und ein erschrockenes Gesicht gemacht. Aber das tun Sie für eine dauerhafte Wirkung, denn mit den besonderen Gesichts-Yoga-Übungen können Sie Tränensäcke verhindern, Mimikfältchen glätten, Stirnmuskeln stärken und Ihr Gesicht entspannter und strahlender aussehen lassen.

Außerdem lockern Sie auch Ihre Gesichtsmuskulatur. Und das wirkt sich aufs Gemüt aus. Versuchen Sie nur mal in Stresssituationen Ihre Kiefer- und Stirnmuskeln zu entspannen. Sofort wird Ihre gesamte Haltung relaxter und Ihr Stresspegel wird gemindert.

Und achten Sie mal darauf, wie oft am Tag Ihre Hände ins Gesicht wandern: wir reiben unsere müden Augen oder die Schläfen, kneten unsere Kiefermuskulatur und stützen unseren Kopf ab. Mit Gesichts-Yoga können Sie diese besonders beanspruchten Stellen nachhaltig trainieren und massieren. Und das lohnt sich, denn es ist Ihr Gesicht, das Ihr Gegenüber meistens als Erstes erblickt. Ihre Gesichtszüge und Mimik geben Ihnen Ihre Ausstrahlung und die sagt viel über Sie aus. Oft vermittelt sie den entscheidenden "ersten Eindruck". Wer ein frisches, strahlendes Gesicht hat, wirkt viel positiver.

Ein weiteres Plus der Gesichts-Yoga-Übungen sind die entspannten Momente während der Lockerung und Stärkung in den nur vier Minuten dauernden Einheiten.

Die Gesichts-Yoga-Übungen können Sie überall dort machen, wo Sie sich ungestört fühlen. Es gibt Vier-Minuten-Einheiten für den Morgen, gezielte Übungen für bestimmte Gesichtspartien, gegen Falten und für mehr Hautstraffung und solche für "Problemzonen".

Zusammengefasst erreichen Sie mit Gesichtsyoga: entspannte Gesichtszüge, Sie steigern Ihr Wohlbefinden, Sie lindern oder vermeiden Kopfschmerzen, die oft von einer angespannten Kiefermuskulatur kommen, vermindern Fältchen, Augenringe und Augenschatten, Sie glätten Ihre Haut, Sie fördern die Blutzirkulation und den Sauerstofftransport, Sie wirken entspannter.

Kurz gesagt: Sie verzögern den sichtbaren Alterungsprozess Ihrer Haut und erhalten eine nachhaltige Hautstraffung mit Anti-Aging-Effekt, aber ohne Botox.

Die Autorin ist Personal Trainer,
E-Mail: info@joya-baleares.com

(aus MM 50/2016)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.