Real Mallorca hat nur noch Außenseiterchancen

| Palma de Mallorca |
Enttäuschung bei Real Mallorca.

Enttäuschung bei Real Mallorca.

Foto: Ultima Hora / A.V.

Im Finale der Playoff-Phase für den Aufstieg in die erste Liga ist Real Mallorca am Donnerstag mit 0:2 bei Deportivo La Coruña unterlegen.

Für das entscheidende Rückspiel am Sonntagabend (21 Uhr) im Stadion Son Moix haben die Insulaner damit nur noch Außenseiterchancen, denn sie müssten gegen den langjährigen Erstligisten mit mindestens drei Toren Unterschied gewinnen. Selbst ein klarer 3:1-Heimsieg wäre für den Aufstieg nicht ausreichend.

Nach einer brutalen Attacke musste zudem der Mallorquiner Marc Pedraza in der 40. Minute mit einer roten Karte das Feld verlassen. Gegenspieler Álex Bergantiños landete mit einer blutenden Platz- und Prellwunde im Gesicht im Krankenhaus.

Die Tore für Depor erzielten Fede Cartabia per Freistoß (36. Minute) sowie Quique per Fallrückzieher (80. Minute). Antonio Raíllo versuchte zu klären, doch der Ball war bereits eindeutig hinter der Torlinie. Auf einen Videobeweis konnte verzichtet werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

bluelion / Vor 30 Tage

Es wird definitiv schwieriger, aber nur noch "Außenseiterchancen" finde ich übertrieben. Ich stehe dem Ganzen eher positiv gegenüber. Frei nach dem Motto: Ein 2:0 kann man aufholen, vor allem bei einem Heimspiel vor ausverkauften Haus, denn da hat man einen 12. Spieler. Und ich lasse mich ja gerne korrigieren, aber auf den Videobeweis wurde nicht verzichtet, denn in der 2. Liga gibt es keinen Videobeweis - zumindest ist dies mein Kenntnisstand....