Und nachts wird der Sand gesiebt ...

Playa de Palma, Mallorca |
Von Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden wird der Strand mit Maschinen, aber auch manuell gereinigt.

Von Mitternacht bis in die frühen Morgenstunden wird der Strand mit Maschinen, aber auch manuell gereinigt.

Foto: Miquel Angel Canellas

Pünktlich um Mitternacht rollen täglich die Traktoren über den beliebtesten Strand von Mallorca. Dann sorgen an der Playa de Palma 60 Mitarbeiter dafür, dass der fünf Kilometer lange Strand von jeglichem Müll befreit wird. Der Sand wird mit Hilfe der Maschinen auch gesiebt, gelüftet und gelockert. An schwer zugänglichen Stellen wird per Hand gearbeitet.

Nach Angaben der spanischen Tageszeitung Ultima Hora befördern die Reinigungsmaschinen und Lastwagen jeden Tag bis zu 16 Tonnen Abfall von der Playa de Palma zur städtischen Müllverbrennungsanlage nach Son Reus. An dem Feiertag Sant Joan, der Ende Juni an den Stränden begangen wird, können sogar bis zu 30 Tonnen Müll anfallen. (ac)

Machen Sie auch bei der MM-Umfrage mit (siehe unten)!

War der Beitrag für Sie informativ? MM ist auch auf Facebook aktiv. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Mitmachen

Pool oder Meer – was liegt Ihnen mehr?

Bei dieser Umfrage kann leider nicht mehr abgestimmt werden.

  • Eindeutig das Meer. Ich bade doch nicht in Chlorwasser, wenn der Strand so nah ist: 49.52%
  • Eindeutig der Pool. Kein Sand, keine Algen – perfekt!: 11.82%
  • Mal so, mal so. Zwischendurch springe ich gerne mal in den Pool, später geht es dann an den Strand: 38.66%

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Mike / Vor über 2 Jahren

Guter Gedanke, Hajo. Ich war grad schon am rechnen wieviel Dreck der durchschnittliche Tourist da direkt so neben das Handtuch fallen lässt...

Hajo Hajo / Vor über 2 Jahren

Der Eindruck stimmt nicht ganz, dass die Urlauber immer ihren Müll im Sand liegen lassen. Die "Tonnen" von Müll beinhalten auch die Inhalte der Mülltonnen die an der Mauer aufgestellt sind. Vor allem auch das stinkende Seegras, dass aus dem Sand gesiebt wird.