Herbstliches Hoch im Hafen von Palma. | Miquel Àngel Cañellas

1

Ein Trubel wie im Hochsommer: Gleich sieben Kreuzfahrtschiffe haben am Dienstag im Hafen von Palma de Mallorca  für Hochbetrieb sowie höchste Umsätze bei Taxi- und Busfahrern gesorgt. Die sieben Hoteldampfer brachten nach einem Bericht der Tageszeitung Ultima Hora rund 20.200 Passagiere in den Port. Das waren allerdings längst nicht so viele wie am 2. August, als zuletzt sieben Schiffe rund 25.100 Kreuzfahrer nach Palma brachten.

Das Zusammentreffen der Ozean-Riesen bestand aus den Schiffen "Queen Elizabeth", "Costa Diadema", "MSC Fantasia", "Costa Fascinosa", "Thomson Majesty", "Aida-Blu" und "Thomson Spirit". Augenzeugen beobachteten reichlich Bewegung im Hafen, insbesondere von Taxis, die ein- und ausfuhren, sowie lange Warteschlangen vor den Bushaltestellen.

Ähnliche Nachrichten

Ultima Hora bezeichnete das herbstliche Hoch im Hafen von Palma als ein Vorspiel für die Schiffsbewegungen im kommenden Jahr: Nach Angaben der Hafenverwaltung ist 2017 mit 559 Schiffseinläufen zu rechnen, 7,7 Prozent mehr als in diesem Jahr.