Die private Ferienvermietung ist auf Mallorca immer beliebter. | Archiv UH

Die Zahl der Urlauber, die ihre Ferien in einem privat angemieteten Apartment verbringen, ist auf den Balearen in den vergangenen zwei Jahren um fast 30 Prozent gestiegen. Das berichtet die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Montag. Während die Zahl der Touristen, die in Hotels unterkommen, mit etwa zehn Millionen pro Jahr stabil bleibt, nehme die Zahl derjenigen, die beispielsweise auf Airbnb setzen, konstant zu.

Die Zahlen stammen vom balearischen und dem spanischen Statistikinstitut. Alleine im vergangenen Jahr hätten sich 2,5 Millionen Urlauber auf den Balearen ein Ferienapartment gemietet. Wie der für Tourismus zuständige Generaldirektor des "Govern", Antoni Sansó, betont, beziehe sich diese Zahl sowohl auf registrierte Wohnungen als auch auf die sogenannte "illegale" Ferienvermietung, an deren Regulierung die Balearen-Regierung derzeit arbeitet.

Ähnliche Nachrichten

Die Zahlen machten die große Beliebtheit dieser Art von Urlaub deutlich, was eine schnelle Regulierung des Marktes erfordere, so Sansó weiter. (cze)