Golf-Werber schwärmen wieder nach Düsseldorf aus

| Düsseldorf |
Schon seit langer Zeit ist Mallorca regelmäßig auf der Rheingolf-Messe präsent. Hier ein Bild aus dem vergangenen Jahr.

Schon seit langer Zeit ist Mallorca regelmäßig auf der Rheingolf-Messe präsent. Hier ein Bild aus dem vergangenen Jahr.

Foto: Archiv

Es ist schon lieb gewonnene Tradition: Die mallorquinische Golfplatzvereinigung ACGM („Asociación de Campos de Golf de Mallorca”) wird die Farben der Insel auch in diesem Jahr bei der Rheingolf-Messe vertreten, die von Freitag, 22., bis Sonntag, 24. Februar, in Düsseldorf stattfindet. Die Location ist erneut das Areal Böhler auf der Stadtgrenze zu Meerbusch.

Der ACGM teilt sich wieder einen Gemeinschaftsstand mit den Vertretern verschiedener Inselhotels, an dem ein Putting-Wettbewerb ausgetragen werden soll. Vertreten sind bei dem Event am Rhein zum Beispiel das Arabella-Resort, das Steigenberger Camp de Mar, First Sun Mallorca Hotels, Iberostar, Protur Hotels, Serrano Hotels sowie das Valparaiso Palace in Palma und das Immobilien-Unternehmen Mallorca Living Invest. Dazu kann der Besucher auch bei anderen Firmen vorbeischauen, die ein Bein auf der Insel haben, wie zum Beispiel verschiedene Reiseunternehmen, die Golftrips anbieten, und Robinson-Club.

„Ich freue mich, dass sich auch schon einige Gäste von Mallorca angekündigt haben, die nicht mit einem eigenen Stand vertreten sind”, so Rheingolf-Veranstalter Michael Jacoby, der ein bekennender Freund der Insel ist. Er gibt auch die Mallorca-Golfcard heraus, die zusammen mit ihrer „Schwester”, der Rheingolf-Card, ihren eigenen Messeauftritt hat.

Bei der Rheingolf, die zum 21. Mal stattfindet, handelt es sich um die größte Publikums-Golfmesse ihrer Art in Europa. Erwartet werden zirka 200 Aussteller aus 20 Nationen und 17.000 Besucher.

Eine der originellen Attraktionen der diesjährigen Rheingolf ist ein Foot-Golf-Event. Dabei wird versucht, einen Fußball in ein dementsprechend großes Loch einzulochen. An den drei Tagen spielen Besucher gegen Prominente. Mit der Aktion wird Gofus unterstützt. Unter diesem Namen haben sich golfende Fußballer organisiert, die Gutes tun wollen und auch oft von anderen Sportpromis unterstützt werden. Kurz nach Messe-Eröffnung am Freitag stehen ab 11 Uhr unter anderem Norbert Dickel (Borussia-Dortmund-Stadionsprecher), Olaf Thon (Fußball-Weltmeister von 1990), Marcel Siem (Golfprofi) und Stefan Blöcher (früherer Weltklassehockeyspieler und später Manager von Golf de Andratx in Camp de Mar) auf der Anlage.

Auf der Rheingolf sollen die Golfer in diesem Jahr ins Nachbarland gelockt werden, 31 Golfclubs aus den Niederlanden präsentieren sich zentral in der Messemitte im „Holland House of Golf”.

Ebenfalls im Fokus steht die Ausrüstung. Mehr als 20 Schlägermarken stellen ihre Neuheiten vor, die auch vor Ort ausprobiert werden können. „Das ist in etwa so, als ob Sie auf der ,Boot’, der Leitmesse für den Wassersport, mit allen neuen Yachten eine Runde auf dem Rhein drehen könnten”, so Jacoby.

Die Rheingolf-Messe ist an den drei Tagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet, eine Tageskarte kostet 15 Euro. Wer erst am Nachmittag Zeit hat, der ist mit acht Euro dabei (Freitag ab 14, Samstag und Sonntag jeweils ab 15.30 Uhr). Samstag ist „Ladies Day”. Zwei Damen besuchen ab 14 Uhr die Messe, eine zahlt 15 Euro, die zweite darf gratis rein.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 4 Monaten

Na super, aber sich später wieder über die steigenden Urlauberzahlen beklagen. Reden die Ministerien nicht mit einander und stimmen sich über solche Aktion ab?