Straßenhändler sind Polizei-Thema auf Twitter

| Playa de Palma, Mallorca |
Palmas Lokalpolizei informiert wie hier neuerdings verstärkt auf Twitter über ihre Einsätze. Nun sind dort auch illegale Straßen

Palmas Lokalpolizei informiert wie hier neuerdings verstärkt auf Twitter über ihre Einsätze. Nun sind dort auch illegale Straßenhändler ein Thema.

Foto: Twitter Policia Local Palma

Die Polizei in Palma informiert neuerdings via Nachrichtendienst Twitter über ihr Vorgehen gegen Straßenhändler. Auf Mallorca sind vor allem die Zonen besonderen touristischen Interesses (spanisch offziell: ZEIT) diesbezüglich problematisch. Besonderes Fokus der Beamten liegt auf der Playa de Palma, dort hat der Verkauf von Alkohol auf der Straße zugenommen.

Trotz neuer Benimmregeln, die seit dem 1. April in der Zone um die Schinkenstraße gelten, ignorieren viele Touristen das Alkoholverbot im öffentlichen Raum. Der Verzehr von Speisen und Getränken ist seitdem nur noch in den Lokalen gestattet, was durch eine Abgrenzung signalisiert werden musste.

Palmas Polizei ist in den sozialen Netzwerken sehr aktiv und teilt häufig Videos von Einsätzen. Erst vor wenigen Tagen machten sie Videos von Kontrollen der Kutscher in der Inselhauptstadt publik.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.