Der Flughafen Düsseldorf ist mit 16,6 Millionen Fluggästen der drittgrößte Flughafen in Deutschland. | Archiv Ultima Hora / ultimahora.es

0

Die Route Mallorca-Düsseldorf ist im August die viert-meistbeflogene Strecke in Europa gewesen, so das Ranking des internationalen Luftfahrtberatungsunternehmens OAG. Im vergangenen Monat programmierten deutsche Fluggesellschaften 208.603 Sitzplätze von dem deutschen Flughafen auf die Insel. Die Fluggesellschaften Tuifly, Lufthansa, Eurowings und Condor übertrafen auf dieser Strecke alle Rekorde aus dem Jahr Vor-Corona-Jahr 2019.

Branchenkenner wissen, dass es sich bei der Luftbrücke Düsseldorf-Palma um eine der gefragtesten Strecken von Deutschland nach Mallorca handelt. Die Industrieregion Nordrhein-Westfalen ist die am dichtesten besiedelte in der Bundesrepublik.

Ähnliche Nachrichten

Auf Platz eins der OAG-Rangliste steht die Strecke Antalya-Moskau mit 299.938 Sitzen. Dies zeigt, dass die Regierung in Ankara inmitten des Ukraine-Konflikts russischen Fluggesellschaften sehr wohl Erleichterungen gewährt hat, um die eigene Tourismusdestination am Mittelmeer, Antalya, anfliegen zu lassen, ungeachtet aller von Brüssel und der US-Regierung seit Beginn des Krieges im Februar verhängten Luftverkehrsbeschränkungen.

Wie die spanische MM-Schesterzeitung "Ultima Hora" weiter berichtet, liegt in der Top-10-Rangliste die Strecke Lissabon-Madrid mit 179.193 Sitzen auf dem sechsten Platz. Die OAG-Analysten ermitteln die verkehrsreichsten Strecken auf der Grundlage der Routen mit dem höchsten Sitzplatzaufkommen für Flüge in beide Richtungen, wie aus den Daten des OAG Schedules Analyzer hervorgeht.

Die Tatsache, dass Düsseldorf im August der wichtigste Flughafen war, von dem aus von Deutschland nach Mallorca geflogen wurde, zeigt die hohe Nachfrage im deutschen Quellmarkt nach Ferienaufenthalten auf der Insel, das wiederum zu einem progressiven Anstieg des Passagieraufkommens und der Flugbewegungen in Son Sant Joan führte. Beobachter gehen davon aus, dass am Airport Palma in diesem Jahr ähnliche Verkehrszahlen wie vor der Pandemie registriert werden, da die wirtschaftliche Erholung hier besser erfolgt als an anderen spanischen Touristenflughäfen.