Gründerwettbewerb Connect'Up wieder gestartet

| | Mallorca |
Bewerben können sich die Unternehmer über die Webseite.

Bewerben können sich die Unternehmer über die Webseite.

Foto: Screenshot

Der Gründer- und Unternehmenswettbewerb Connect'Up auf Mallorca ist wieder angelaufen. Seit Freitag können sich Start-Ups für das Projekt der Grupo Serra anmelden. Mit der Aktion sollen Gründer junger Unternehmen gefördert werden. Hauptsponsor ist die Caixa Bank, 30 weitere Unternehmen treten als Unterstützer auf.

Ziel des Vorhabens ist es, den Gründergeist auf der Insel zu beleben und Start-Ups eine echte Chance am Markt zu geben. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Feldern Tourismus und Technologie sowie auf der Kreativbranche. Die Gewinner erhalten eine Gesamtförderung von mehr als 30.000 Euro. Vorgestellt wurde das Projekt von Pedro Rullan, CEO der Serra-Gruppe, und der Regionalgeschäftsführerin der Caixa Bank, María Cruz Rivera.

Im vergangenen Jahr fand der Wettbewerb zum ersten Mal statt, Sieger wurde VEnvirotech Biotechnology. Noelia Márquez, Mitbegründerin und CEO von VEnvirotech Biotechnology, sprach auf der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag darüber, was seit dem passierte. VEnvirotech wurde mit der Idee geboren, Anlagen zu bauen, die organische Abfälle in Biokunststoffe umwandeln und damit zwei schwerwiegende Probleme lösen: die Entstehung von Abfällen und die Verschmutzung von Kunststoffen im Meer. Heute kann "eine Flasche Biokunststoff von VEnvitorech wie ein Apfel recycelt werden". Die ersten Anlagen wurden auf dem Festland installiert, außerdem konnte das Start-Up Ikea und Nestle gewinnen.

2018 bewarben sich Jungunternehmern von 148 Start-Ups, 20 schafften es ins Finale.

Die Macher der Aktion machen sich dann auf die Suche nach möglichen Sponsoren und Investoren, die von den jeweiligen Ideen begeistert sind. Ausgewählte Gründer werden dann über sämtliche Aspekte ihrer Vorhaben informiert und über die rechtliche Seite aufgeklärt. Gleichzeitig wird ihnen dabei geholfen, einen Businessplan aufzustellen. Zu diesem Zwecke finden im Rahmen von „Connect’Up” Workshops, Coworkings, Konferenzen und informelle Treffen statt, ehe am Ende des Projekts die Sieger offiziell vorgestellt werden.

Bewerben kann man sich in den Kategorien Start und Grow: Als Unternehmer mit einer Geschäftsidee oder einem bereits begonnenen Projekt, das nicht älter als drei Jahre ist. Die zweite Kategorie gilt für bestehende Firmen mit einer innovativen Geschäftsidee.

Die Anmeldung für den Wettbewerb ist noch bis 29. April auf der Webseite connectup.es möglich. (cls)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.