2

"Erfolg ist Mentalitätssache", lautet der Glaubenssatz von Gerald Hörhan. Der als "Investment Punk" bekannt gewordene Österreicher gibt am 27. Mai in Palma sein Wissen beim "Crypto Summit" weiter. Unter anderem wird er über die digitalen Zahlungsmittel der Zukunft sprechen wie etwa der Bitcoin, der sich nicht nur in der Gaming-Welt als Währung etabliert hat.

Sein Publikum hängt dem 43-Jährigen bei seinen Auftritten förmlich an den Lippen, denn mit dem Herz auf der Zunge erklärt der Wiener, was die meisten Menschen falsch machen, wenn sie Vermögen anhäufen wollen. Diese Behauptungen stellt er nicht ohne Grundlage auf: Hörhan hat an der amerikanischen Elite-Universität Harvard studiert und war bei namhaften Beratungen Investmentbanker.

„Bereits mit 13 Jahren wusste ich, dass das Durchschnittsleben der Mittelschicht – Arschkriechen, Sachbearbeiter-Job, Eigenheim auf Pump, Konsumschulden, keine Kohle und keine Freiheit – nicht das ist, was ich will”, so Hörhan, der auch andere unkonventionelle Ansichten prägnant formulieren kann.

Heute ist der "Investment Punk" Selfmade-Millionär und gibt mit einer eigenen Academy Kurse, die die Teilnehmer zum Erfolg führen sollen. Denn Hörhan ist sich sicher: "Fleiß und finanzielle Disziplin kann man lernen!"

Den vollständigen Bericht lesen Sie in der jüngsten MM-Ausgabe (21/2019), erhältlich am Kiosk auf Mallorca, sowie an den Bahnhöfen und Flughäfen in Deutschland; oder auf E-Paper.